07.09.2012
FLUG REVUE

MTU Aero Engines zeigt vier Triebwerke auf der ILA

Auf der diesjährigen Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) in Berlin ist die MTU Aero Engines an insgesamt acht Standorten zu finden und präsentiert unter anderem vier komplette Triebwerke.

Europrop TP400-D6

 

 

Highlights auf dem MTU-Messestand in Halle 2 (Nr. 2301) sind vier Antriebe in Originalgröße: das TP400-D6 des A400M-Militärtransporters, das EJ200 des Eurofighters, der militärische Schwerlast-Hubschrauberantrieb GE38 und der Getriebefan (GTF). Daneben werden unterschiedliche Technologie- und Instandhaltungsexponate präsentiert, darunter zivile Reparaturteile, ein Teil eines aktiven Verdichters, Turbinenscheiben, eine Blisk neuester Generation sowie ein GEnx-Turbinenzwischengehäuse. „Auf der 256 Quadratmeter großen Standfläche haben wir mehrere Multi-Media-Touchscreens installiert, an denen sich der Besucher über das jeweilige Exponat informieren kann“, erklärt Torunn Siegler, MTU-Marketingleiterin und –Messechefin. MTU-Exponate sind auch an sechs weiteren Orten zu finden. Auf dem Gemeinschaftsstand des diesjährigen Gastlandes Polen in der Halle 2 präsentiert der Triebwerkshersteller sein polnisches Tochterunternehmen. Vertreten ist die MTU Aero Engines Polska mit einer V2500-Niederdruckturbine. Auf dem Stand des Bundes-Wirtschaftsministeriums zeigt die MTU die schnelllaufende, dreistufige GTF-Niederdruckturbine und im Kooperations-Pavillon der Bundeswehr demonstrieren Soldaten und MTUler, wie sie zusammenarbeiten, und zeigen unter anderem eine Blisk-Reparatur. Im ILA CareerCenter, der größten Luftfahrt-Jobbörse der Welt, die am 14. und 15. September stattfindet, wird ein V2500-Triebwerksmodell im Maßstab 1:5 zu sehen sein. Der Triebwerkshersteller ist auch außerhalb des neuen Schönefelder Ausstellungsareals aktiv: Auf dem 61. Deutschen Luft- und Raumfahrt-Kongress der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt (DGLR), der vom 10. bis 12. September im Hotel Estrel Berlin stattfindet, zeigt die MTU Modelle der schnelllaufenden Niederdruckturbine und des GTF-Hochdruckverdichters, beides wichtige Komponenten dieses Triebwerkstyps.

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App