26.10.2009
FLUG REVUE

MTU: Rückläufige Ergebnisse nach neun Monaten

Von Januar bis September musste die MTU Rückgänge bei Umsatz, EBIT und Gewinn verbuchen. Das Umsatzziel für 2009 wird auf 2,6 Mrd. Euro gesenkt.

Der Konzernumsatz in den ersten neun Monaten 2009 lag bei 1.954,9 Mio. € (-28 Mio. Euro). Bei einem operativen Ergebnis von 210,8 Mio. € (- 28 Mio. €) erreichte die operative Ergebnismarge (EBIT-Marge) 10,8  %. Der Gewinn nach Steuern lag bei 93,4 Mio. € (- 25 Mio. €).

Laut Egon Behle, Vorstandsvorsitzender der MTU Aero Engines Holding AG, musste einräumen, dass MTU „durch Dollarkurs und Umsatzmixverschiebungen“ die Erwartung eines stabilen Umsatzverlaufs nicht vollständig aufrecht erhalten kann. „Wir erwarten jedoch rund 2,6 Mrd. € für 2009,“ so Behle. Das Umsatzziel hatte ursprünglich bei rund 2,8 Mrd. € gelegen. Andererseits soll die Marge auf 11 Prozent erhöht werden (Jahresüberschuss 140 Mio. Euro).

„Im dritten Quartal 2009 war der Umsatz der MTU vor allem von der negativen Entwicklung des Dollarkurses und einem niedrigeren Seriengeschäft beeinflusst“, erklärte Finanzvorstand Reiner Winkler bei der Vorstellung der Zahlen. Im zivilen Triebwerksgeschäft betrug der Umsatz 790,9 Mio. € nach 841,4 Mio. € in den ersten neun Monaten 2008. Im militärischen Triebwerksgeschäft ist der Umsatz um 3 % auf 366,7 Mio. € gestiegen (1-9/2008: 354,9 Mio. €).




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App