21.03.2013
FLUG REVUE

NASA startet in neue Saison der Arktisforschung

Wissenschaftler des NASA-Forschungsprogramms IceBridge haben erneut mit Forschungsflügen über dem arktischen Festlands- und Schelfeis begonnen. Am heutigen Tag komplettierten sie die erste Serie dieser Flüge über Grönland.

IceBridge war im Jahre 2009 ins Leben gerufen worden, als der NASA-Satellit ICESat (Ice, Cloud and Land Elevation Satellite) seine Arbeit eingestellt hatte. Bis Mai werden nun Forschungsflüge über dem Land- und Meereis, über Grönland und dem Arktischen Ozean durchgeführt. Dazu operiert eine speziell ausgerüstete Lockheed P-3B der Wallops Flight Facility von den Flugplätzen Thule und Kangerlussuaq auf Grönland sowie von Fairbanks in Alaska aus.

Mit dieser und einer ähnlichen Kampagne in der Antarktis will die NASA das "Datenloch" in der Eisforschung schließen, bis im Jahre 2016 ICESat-2 gestartet werden wird. Immerhin ist die Datenerfassung über die Eiszustände äußerst wichtig, war doch erst im vergangenen Jahr ein Rekordrückgang verzeichnet worden. Bereits jetzt werden dramatische Auswirkungen auf das Klima, aber auch auf die Lebensumstände der Menschen und Tiere der Region beobachtet. Um die Öffentlichkeit damit vertraut zu machen, nimmt die NASA auch immer wieder Oberschullehrer mit an Bord, in diesem Jahr unter anderem aus Libertyville, Illinois, Aalborg, Dänemark, und Sisimiut, Grönland.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Reduzierung von Fluglärm Computersimulation für leisere Flugzeuge

01.02.2017 - In der Flugzeugentwicklung werden numerische Strömungssimulationen zur Verbesserung der Aerodynamik schon lange eingesetzt. Doch sie können auch zur Verringerung von Fluglärm beitragen. … weiter

NASA-Luftfahrtforschung Pratt & Whitney entwickelt Öko-Triebwerk

31.01.2017 - Der Triebwerkshersteller aus Hartford, Connecticut soll im Auftrag der NASA einen effizienten und dennoch leisen und sauberen Antrieb entwerfen. … weiter

Für das Starliner-Raumschiff Boeing präsentiert neuen Raumanzug

26.01.2017 - Leichter und bequemer: Astronauten an Bord von Boeings künftigem Raumschiff CST-100 Starliner werden andere Raumanzüge als bisher tragen. … weiter

Neue Software der NASA Kürzeres Zeitfenster zwischen Landungen

17.01.2017 - Die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA erprobt bei Testflügen ein System, das den Luftverkehrsfluss an vielbeflogenen Airports verbessern soll. … weiter

US-Astronaut und Senator Trauer um John Glenn

09.12.2016 - Im Alter von 95 Jahren ist John Glenn am Donnerstagabend gestorben. Er war der erste Amerikaner, der 1962 in einem Raumschiff die Erde umkreiste. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App