21.10.2009
FLUG REVUE

NBAA LHT BombardierNBAA 2009: Kooperation zwischen Lufthansa Technik und Bombardier wird ausgebaut

Lufthansa Technik und Bombardier Aerospace bauen ihre In-flight Entertainment-Kooperation aus. Das teilte LHT auf der NBAA in Orlando mit.

Bombardier Aerospace hat das Lufthansa Technik-Produkt nice® (networked integrated cabin equipment) als Basis für das Kabinenmanagement-System (CMS) des Learjet 85 ausgewählt. Der Vertrag wurde auf der NBAA 2009 unterzeichnet. Die beiden Unternehmen werden bei der Integration und Anpassung von nice® an alle Learjet 85-Flugzeuge zusammenarbeiten, erklärte LHT.

August Wilhelm Henningsen, Vorstandsvorsitzender der Lufthansa Technik, sagte: "Wir sind sehr stolz, dass Bombardier Aerospace unsere nice®-Plattform ausgewählt hat und freuen uns darauf, mit Bombardier Aerospace bei der Anpassung des Systems an das neue Flugzeugmuster Learjet 85 zusammenzuarbeiten. Dies ist ein Quantensprung für unseren Geschäftsbereich Innovation, unsere Position auf dem Markt und die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Bombardier Aerospace."

Der Challenger 300*-Jet verfügt bereits über die auf Ethernet basierende nice®-Plattform, die bei Midcoast Aviation und im Savannah Air Center auch für Bombardier Challenger 605*, Global 5000* und den Global Express XRS* angeboten wird.

Um den Nutzern im Bereich Kabinenmanagement und In-flight Entertainment modernste Funktionen zu bieten, wird das nice-System weiterentwickelt. Für das Learjet 85-Programm werden eine vollkommen neue Benutzeroberfläche der dritten Generation (Graphical User Interface - GUI), HD-Empfang an jedem Sitz, Blu-ray-Abspielgeräte, die Integration und Steuerung des Smartphones (inklusive einer selbstentwickelten iPhone-Applikation) sowie weitere besondere, im Sitz integrierte Applikationen entwickelt.

Außerdem wird für das nice-System ein Audio-Video on Demand (AVOD)-Angebot mit lizenzierten Inhalten und In-formations-Widgets entwickelt. Mit frei verfügbarem DVD-Material und vorveröffentlichten Inhalten ist die neue AVOD-Anwendung besonders gut für Chartergesellschaften und Fractional Carrier geeignet, hieß es von Lufthansa Technik.

Weitere kurzfristige Entwicklungen für das nice-System, die im ersten Quartal 2010 eingeführt werden, sind das niceview-Netzwerk bzw. die "nicestuff"-Widgets. "nicestuff" wird es den Kunden ermöglichen, aus einer großen Auswahl von Internet-Inhalten auszuwählen, die gesammelt, über das Bordkommunikationssystem an den niceview-Server geschickt und in der Kabine angezeigt werden.

Als integrierter Teil der niceview-Benutzeroberfläche sind die Widgets einfach zu nutzen. Der Geschäftsbereich Innovation arbeitet für diesen Service mit SatCom Direct zusammen.

Neben den Neuentwicklungen wird im ersten Quartal 2010 für die bisherigen Kunden des nice-Systems auch eine farbige Benutzeroberfläche der zweiten Generation eingeführt.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App