20.01.2014
FLUG REVUE

Aus Dryden wird ArmstrongNeuer Name für das NASA-Flugtestzentrum

Seit vielen Jahren war das Testzentrum der NASA auf der Edwards Air Force Base in Kalifornien unter dem Kurzbegriff „Dryden“ bekannt. Nun aber hat der Präsident eine Namensänderung zu Ehren von Neil Armstrong angewiesen.

armstrong

Neil Armstrong als Testpilot der North American X-15 auf der Edwards AFB. © NASA  

 

Die Kongressresolution HR 667 wurde mit der Unterschrift Barrack Obamas zum Gesetz: Ab sofort heißt das bisherige Hugh L. Dryden Flight Research Center der NASA Neil A. Armstrong Flight Research Center nach dem kürzlich verstorbenen ersten Mann auf dem Mond. Gleichzeitig erhielt die Western Aeronautical Test Range auf dem Gelände in der kalifornischen Mojave-Wüste die Bezeichnung Hugh L. Dryden Aeronautical Test Range. Beide Männer waren zu ihrer Zeit Luftfahrt-Pioniere, und Armstrong schaffte schließlich sogar den Aufstieg in den astronautischen Olymp. Die NASA will nunmehr einen Zeitplan entwickeln, nach dem der neue Name im Bewusstsein der Öffentlichkeit verankert werden soll.

Der 1930 im US-Bundesstaat Ohio geborene Armstrong hatte Luftfahrttechnik an der Purdue University und der University of Southern California studiert und war von 1949 bis 1952 Marineflieger. 1955 trat er als ziviler Testpilot beim Lewis Laboratory der NASA-Vorläuferorganisation NACA an (National Advisory Committee for Aeronautics). Schließlich wechselte er zur High Speed Flight Research Station auf der Edwards AFB, die später nach Hugh L. Dryden benannt wurde und heute seinen Namen trägt. Bis 1962 erprobte er dort mehr als 200 verschiedene Flugzeugtypen, darunter auch das berühmte Raketenflugzeug X-15, doch in die Geschichtsbücher ging er als jener Mensch ein, der als erster seinen Fuß auf die Oberfläche des Mondes setzte.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
US-Astronaut und Senator Trauer um John Glenn

09.12.2016 - Im Alter von 95 Jahren ist John Glenn am Donnerstagabend gestorben. Er war der erste Amerikaner, der 1962 in einem Raumschiff die Erde umkreiste. … weiter

Space Poop Challenge NASA sucht Lösungen für Toilettengang im All

30.11.2016 - Wie könnte es Astronauten auf Langzeitreisen leichter gemacht werden, ihre Notdurft zu verrichten? Die US-Raumfahrtbehörde hat dafür einen Ideenwettbewerb im Internet ausgelobt. … weiter

OSIRIS-REx Asteroiden-Jäger

15.11.2016 - Die NASA-Sonde OSIRIS-REx ist nicht das erste Raumfahrzeug, das auf Tuchfühlung mit einem Asteroiden geht. Aber sie soll mehr Gestein und Staub zurück zur Erde bringen als bisherige Missionen. … weiter

Morphing Wing im Windkanal NASA will den gesamten Flügel verbiegen

04.11.2016 - Seit längerer Zeit versuchen Ingenieure, nahtlos-biegsame Flügel zu konstruieren, die ihre Form ohne Klappen stufenlos verändern können. Jetzt schlagen NASA und MIT einen neuen Ansatz vor: Das … weiter

NASA vergibt Aufträge an vier Unternehmen Grüne Experimentalflugzeuge

11.10.2016 - Die amerikanische Luft- und Raumfahrtbehörde NASA lässt ihre X-Flugzeuge wieder aufleben, um Öko-Technologien zu erproben. Kürzlich wurden weitere Unternehmen mit der Ausarbeitung von Konzepten … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App