30.09.2014
FLUG REVUE

HexcelNeues Kohlenstofffaser-Werk in Frankreich

Hexcel wird im Zuge der Kapazitätserweiterung ihrer Kohlenstofffaserproduktion neue Precursor- und Kohlenstofffaserlinien in Roussillon errichten. Die Investition beläuft sich auf knapp 200 Millionen Euro.

Hexcel Logo Kohlefaser 2014

Hexcel baut seine Kapazitäten für die Kohlenstoffaser-Produktion weltweit aus (Foto: Hexcel).  

 

Laut Hexcel ensteht die neue Anlage im Rahmen der laufenden weltweiten Investitionsstrategie, um durch die Schaffung einer diversifizierten und globalen Lieferkette die steigende Nachfrage der Kunden aus Luft- und Raumfahrt nach C-Faser-Verbundwerkstoffen noch besser zu unterstützen.

In den letzten Jahren hat Hexcel seine Precursor- und Kohlenstofffaser-Kapazitäten durch gezielte Expansionen existierender Anlagen erhöht. Die neue Anlage in Frankreich ist der nächste Schritt in der Unterstützung europäischer Kunden.

Fabrice Bregier, Präsident und CEO von Airbus, begrüßte die Ankündigung mit den Worten: “Wir können der Entscheidung von Hexcel für den Bau eines Precursor- und Kohlenstofffaserwerkes in Frankreich nur Beifall spenden. Das Unternehmen demonstriert damit ein starkes, fortwährendes Engagement, der wachsenden Nachfrage nach C-Faser-Verbundwerkstoffen in der Luft- und Raumfahrtindustrie gerecht zu werden. Diese Entscheidung unterstützt die Anforderungen von Airbus für A350 XWB Verbundwerkstoff-Primärstrukturen und unterstreicht die starke Partnerschaft zwischen Airbus und Hexcel”.

Der neue Betrieb in Frankreich entsteht auf einem ca. 15 ha großen Gelände auf der Osiris Chemieplattform in Roussillon, in der Nähe des bestehenden Hexcel-Werkes bei Lyon. Der neue Betrieb wird Kohlenstoffasern an Hexcel-Kunden liefern, darunter Airbus für den A350 XWB und Safran für das CFM LEAP-Triebwerk.

Der Spatenstich für den neuen Betrieb wird Mitte 2015 erfolgen. Nach vollständiger Inbetriebnahme Anfang 2018 werden dort voraussichtlich 120 Mitarbeiter beschäftigt sein.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
KS


Weitere interessante Inhalte
neo-Großkunde leidet unter Getriebefan-Kinderkrankheiten IndiGo beschränkt Reiseflughöhe ihrer A320neo

24.03.2017 - Die indische Fluggesellschaft IndiGo hat ihre Piloten angewiesen, als maximale Reiseflughöhe ihrer Airbus A320neo nur noch auf 30.000 Fuß zu steigen, um die Triebwerke der neuen Zweistrahler zu … weiter

Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

Noch mehr neue Zweistrahler für Bayern Lufthansa stockt München auf 15 Airbus A350 auf

22.03.2017 - Am Drehkreuz München werden weitere fünf Airbus A350 von Lufthansa stationiert, so dass deren Gesamtzahl dort auf 15 Flugzeuge steigt. … weiter

Neues Werk in Schwerin ZIM Flugsitz erweitert Produktion

22.03.2017 - Es läuft rund für den Sitzhersteller aus Markdorf: Kürzlich wurde ein zweites Werk in Schwerin eröffnet und eine Vereinbarung mit Airbus unterzeichnet. … weiter

Vietnam Airlines Mit Airbus A350 XWB ab Frankfurt

21.03.2017 - Ab Januar 2018 bedient Vietnam Airlines die Strecken von Frankfurt nach Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt mit dem neuen Airbus 350-900. Der Airbus-Zweistrahler ersetzt den bisher auf diesen Strecken … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App