22.09.2009
FLUG REVUE

NexcelleNexcelle: GE und Aircelle enthüllen Name für Joint Venture

Nexcelle soll neue Triebwerksverkleidungen für CFM International entwickeln.

Nexcelle Logo

 

 

Bereits im vergangenen Jahr hatten die zu GE gehörende Firma Middle River Aircraft Systems (MRAS) und die Safran-Tochter Aircelle die Zusammenarbeit in einem Gemeinschaftsunternehmen vereinbart. Der nun veröffentlichte Name "Nexcelle" des in Evendale, Ohio, beheimateten Joint Ventures soll auf die Aufgabe symbolisieren, Gondeln für Triebwerke der nächsten Generation zu entwicklen, zu fertigen und zu betreuen. Der Aufgabenbereich von Nexcelle liegt in den Verkleidungen und entsprechenden Subsystemen für alle Antriebsmodelle von CFM International, bestehende sowie künftige. CFM wiederum ist ein Gemeinschaftsunternehmen von GE und Snecma.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende