14.06.2009
FLUG REVUE

Paris Air Show 2009: Eurocopter präsentiert BLUECOPTERParis Air Show: Eurocopter präsentiert den Bluecopter

Im Vorfeld der Paris Air Show gab Eurocopter-CEO Dr. Lutz Bertling eine Vorschau auf den Technologie-Demonstrator BLUECOPTER, der auf der Pariser Luftfahrtmesse enthüllt wird.

Paris 2009 Eurocopter BLUECOPTER

Eurocopter präsentierte auf der Paris Air Show 2009 den Technologieträger BLUECOPTER. Foto und Copyright: © Paul Kaps/Words and Wings  

 

"Der BLUECOPTER-Technologieträger vereint eine Reihe von Technologien in sich, die in die Produktfamilie eingepflegt werden, sofern sie ausgereift sind", sagte Dr. Lutz Bertling, der Hauptgeschäftsführer (CEO) von Eurocopter bei einem Medienseminar der EADS im Vorfeld der Paris Air Show in Paris. Zu den Bereichen, die mit dem Technologieträger untersucht werden, gehören Technologien zur Widerstandsreduzierung, neue Rotorblattprofile sowie ein neues Triebwerk auf Basis eines Dieselmotors, das mit zwei Katalysatoren und einem Partikelfilter sowie mit einer Harnstoff-Einspritzung ausgerüstet ist. Der Technologieträger ist von der Größe her zwischen der EC 120 und der EC 135 angesiedelt.In Paris wird allerdings lediglich ein 1:1-Modell gezeigt.

Bertling sagte, dass Eurocopter kontinuierlich in Innovation investiere. "Wir haben unsere eigenfinanzierten Forschungs- und Entwicklungsausgaben 2008 um 40 Prozent erhöht und werden auch 2009 unsere diesbezüglichen Ausgaben verglichen mit den Ausgaben im Vorjahr um 25 Prozent steigern." Ziel sei es, in den nächsten Jahren pro Jahr ein neues Hubschraubermuster vorzustellen. 

Von der allgemeinen wirtschaftlichen Situation sei Eurocopter nicht so betroffen wie zum Beispiel Airbus, man habe den noch abzuarbeitenden Auftragsbestand auch im ersten Quartal 2009 leicht erhöhen können. 70 Prozent der Aufträge von Eurocopter stammten von Regierungen. Aber der Auftragseingang im zivilen und privaten Sektor sei signifikant niedriger als noch vor einem Jahr. 

Insgesamt wandele sich derzeit das strategische Umfeld für das zu EADS gehördende Unternehmen. In den nächsten Jahren würden neue Wettbewerber auf den Markt drängen. Er wolle auch eine Konsolidierung in der Hubschrauberindustrie nicht ausschließen. Der Markt verlagere seine Schwerpunkte in den kommenden Jahren aus den USA und Europa hin nach Asien und Südamerika. Eurocopter sei fü diese Veränderungen gut aufgestellt und sei in 20 Ländern weltweit bereits industriell engagiert. 



Weitere interessante Inhalte
„White Out“-Versuche mit der EC635 RUAG integriert Piloten-Assistenz für NATO-Flugversuche

20.03.2017 - Im Auftrag der Schweizer Luftwaffe hat RUAG Aviation einen EC635 zu Testzwecken mit einem Piloten-Assistenz- und Sicherheitssystem ausgerüstet. … weiter

Kampfhubschrauberregiment 36 Tiger-Verlegung nach Mali hat begonnen

16.03.2017 - Mit dem Straßentransport von Fritzlar nah Leipzig hat die Verlegung von vier Kampfhubschraubern des Heeres für den UN-Einsatz MINUSMA begonnen. … weiter

Verteidigungsminister bei Airbus Helicopters H160 für das französische Militär

06.03.2017 - Die neue H160 von Airbus Helicopters soll laut Verteidigungsminister le Drian als Basis für einen Helicoptère Interarmées Léger dienen, der im nächsten Jahrzehnt eingeführt wird. … weiter

QinetiQ-Auftrag für Airbus Helicopters H125 für die Testpilotenausbildung

01.03.2017 - Für die Ausbildung von Testpiloten und –Ingenieuren an der Empire Test Pilots‘ School (ETPS) hat der Betreiber QinetiQ vier H125 Helikopter bestellt, die 2019 geliefert werden sollen. … weiter

Ersatzteilversorgung bis 2030 gesichert Bundeswehr lässt 26 CH-53 GS umrüsten

27.02.2017 - Die Bundeswehr lässt bei Airbus Helicopters 26 schwere Transporthubschrauber auf zukunftssichere Ersatzteile und Bauteile umrüsten, die ihren Betrieb mindestens bis zum Jahr 2030 ermöglichen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App