09.08.2013
FLUG REVUE

Rockwell Collins entwickelt Software für die NASA

Die NASA hat den US-Avionikhersteller mit der Entwicklung von Software-Analyse-Tools für sicherheitskritische Systeme von zukünftigen Verkehrsflugzeugen beauftragt.

Rockwell Collins Avionik Displays

Die Bedeutung von Avionik in der Luftfahrt wird immer wichtiger. Foto: © Rockwell Collins  

 

Avionik-Systeme werden immer komplexer, da neue Fähigkeiten integriert werden, um die Emissionen zu senken und die Navigation zu verbessern. Auch die künftigen Anforderungen von neuen Flugsicherungsinitiativen wie etwa in den USA der NextGen Airspace der Ferderal Aviation Administration (FAA) müssen berücksichtigt werden. Diese höhere Komplexität erfordert eine neue Analyse-Methode, um sicherzustellen, dass die Systeme bei allen Bedingungen sicher funktionieren. Aus diesem Grund hat die NASA die Firma Rockwell-Collins beauftragt, entsprechende Software-Werkzeuge zu entwickeln, sie zu demonstrieren und entsprechende Vorschläge zu machen. Der Vertrag läuft über ein Jahr. "Komplexe Avionik-Systeme können sprichwörtlich Milliarden von Moden haben. Indem wir eine formale mathematische Verifikation - auch als formale Methoden bekannt - anwenden, können wir Software-Fehler und Sicherheitslücken früh im Entwicklungsprozess entdecken und beheben", sagt John Borghese, Vice President des Rockwell Collins Advanced Technology Center.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Raumgleiter der Sierra Nevada Corporation Dream Chaser wird auf Gleitflug vorbereitet

31.08.2017 - Mit einem Schlepptest unter einem Helikopter hat für das Mini-Space-Shuttle Dream Chaser die zweite Flugtestphase begonnen. … weiter

NASA Auf der Suche nach dem nächsten X-Flugzeug

23.08.2017 - US-Luftfahrtunternehmen haben fünf Konzepte für neue Versuchsflugzeuge erarbeitet. Nun hat die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA die nächste Ausschreibungsrunde eingeläutet. … weiter

Künftige bemannte Raumkapsel "Power on" für die Orion

22.08.2017 - Ingenieure von Lockheed Martin und der US-Raumfahrtbehörde NASA haben dem Crew-Modul der Orion-Kapsel Leben eingehaucht: Erstmals wurden Kernsysteme angeschaltet und getestet. … weiter

Elektroantrieb Verteilte elektrische Antriebe: Strömung mit Strom

12.08.2017 - Vom kleinen Start-up bis zum großen Flugzeughersteller: Derzeit ist das Thema „verteilte elektrische Antriebe“ in aller Munde. Dabei sind verschiedene Konzepte im Rennen. … weiter

Messungen für künftige Überschalljet-Projekte NASA testet Überschallknall über Florida

26.07.2017 - Ab dem 21. August testet die NASA über Florida den Überschallknall beim Überflug des Kennedy Space Centers. Mikrofone am Boden und an Bord eines Motorseglers vermessen die entstehende Lärmsignatur, um … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende

Be a pilot