12.02.2013
FLUG REVUE

Air Canada enthüllt Kabinenplanung für Boeing 777-300ER

Als Teil des Modernisierungsprogramms für die Widebody-Flotte enthüllte Air Canada Pläne für die Einführung einer internationalen "Premium Economy Cabin" in ihren fünf neuen Boeing 777-300ER.

Zwischen der Economy und der Business Class gelegen wird diese "Zwischenklasse" in 2-4-2-Bestuhlung und mit größerer Beinfreiheit ausgestattet sein. Die 24 neuen Ledersitze sind breiter als die in der "Holzklasse". Außerdem werden den Passagieren Premium-Mahlzeiten angeboten, und die bevorzugte Abfertigung am Flughafen ist inklusive.

Der neue Service wird erstmals am 11. Juli 2013 auf dem Flug von Montreal nach Paris angeboten; eine Erweiterung auf andere Strecken erfolgt sukzessive mit der Einführung der weiteren Flugzeuge. Die erste 777-300ER wird im Juni in Dienst gestellt, während die anderen im August, November und Dezember 2013 sowie im Februar 2014 folgen. Damit wächst die Triple-Seven-Flotte von Air Canada auf insgesamt 23 Exemplare verschiedener Versionen.

Das Kabinenlayout der brandneuen Flugzeuge ist übrigens komplett neu gestaltet worden, mit 36 Flachbettsitzen in der Executive First Class und 398 neuen, lederbezogenen Sitzen in der Economy. Auch diese bieten den Fluggästen mehr Bewegungsfreiheit. An allen Plätzen wird ein weiterentwickeltes Inflight Entertainment System von Panasonic mit großen Bildschirmen zur Verfügung stehen.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Flight Test Lab der Entwicklungsingenieure Boeing testet erste 777X im Simulator

09.03.2017 - Seit Ende Februar "fliegt" bei Boeing die erste 777X. Der künftig größte Zweistrahler der Welt wird als Rechenmodell im Boeing Flight Test Lab vermessen. … weiter

Giganten im Luftverkehr Top 10: Die größten Passagierflugzeuge der Welt

03.03.2017 - Welche Airliner können die meisten Fluggäste befördern? Unsere Übersicht gibt Aufschluss über die Verkehrsflugzeuge mit der höchsten Passagierkapazität. … weiter

Emirates-Tests in Kopenhagen und Chicago Entscheidungshilfe soll Enteisung effizienter machen

02.03.2017 - Die Golf-Airline Emirates testet an den Flughäfen Kopenhagen und Chicago das System CheckTime. Es soll Piloten bei winterlichen Bedingungen unterstützen. … weiter

US-Riese investiert am Standort Europa Boeing baut Komponenten-Werk in England

27.02.2017 - Der amerikanische Flugzeughersteller Boeing will im britischen South Yorkshire Flugzeugkomponenten bauen, darunter Stellmotoren für die Flugzeugprogramme 737 und 777. … weiter

Airline-"Roadshow" kommt im März nach Frankfurt Emirates sucht Piloten in Deutschland

22.02.2017 - Für ihre Flotte von 250 Großraumjets und für weitere, schon bestellte 220 Flugzeuge sucht Emirates aus Dubai Piloten. Gesucht werden fertig ausgebildete Flugzeugführer mit Erfahrung. Auch aus der … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App