06.04.2016
aero.de

Aircraft InteriorsDie Natur der Sache

Airbus beschäftigt seit einiger Zeit eine Abteilung mit der praktischen Umsetzung bionischer Konstruktionen in 3D-Metall-Druckverfahren und wagt sich inzwischen auch größere Komponenten. Auf der Aircraft Interiors Expo in Hamburg zeigt Airbus das erste Ergebnis: eine seriennahe Trennwand für die A320-Kabine.

Airbus A320-Kabinenteiler aus dem Drucker

Airbus: A320-Kabinenteiler aus dem Drucker. Foto und Copyright: aero.de  

 

Das hochstabile "generative Design" sei "unter Nutzung eines Schleimpilzalgorithmus" entstanden und werde 2018 serienreif sein, sagte uns Airbus-Projektingenieur Bastian Schäfer beim Standbesuch.

Bis Jahresende will Airbus den derzeit noch aus 116 Komponenten gebauten Kabinenteiler aus nur noch zehn leichten Druckteilen zusammensetzen. Schon das in Hamburg ausgestellte Design spare 45 Prozent Gewicht ein und bringe es auf nur noch 35 Kilogramm, sagte Schäfer.

Experimentell werde Airbus versuchen, das Bauteil nächstes Jahr "in einem Schuss" aus Kohlefaser zu drucken, ergänzte der Ingenieur.

In der gesamten A320-Kabine vermutet Airbus mit bionischen Komponenten ein Diätpotenzial von mindestens einer halben Tonne, wenn auch andere Teile wie Galley und Lavatory Housings aus dem Drucker kommem.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
aero.de/Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

A321 für American Airlines Airbus liefert fünftes Flugzeug aus Alabama

14.03.2017 - Die neue US-Endmontagelinie von Airbus in Mobile hat ihr fünftes Flugzeug in diesem Jahr an American Airlines ausgeliefert. … weiter

Flugzeugstrukturen für Airbus und Bombardier RUAG eröffnet Werk in Ungarn

02.03.2017 - Der Schweizer Technologiekonzern RUAG baut seine Produktionskapazitäten im Bereich Flugzeugstrukturbau aus. Im ungarischen Eger wurde ein neuer Fertigungsstandort eingeweiht. … weiter

Triebwerkshersteller aus München MTU will Invesitionsphase 2017 abschließen

23.02.2017 - MTU Aero Engines steigerte im vergangenen Geschäftsjahr erneut Umsatz und Gewinn. Nach großen Investitionen in neue Programme in den vergangenen Jahren will das Unternehmen in die Konsolidierung … weiter

A380-Prototyp für Le Bourget Airbus gibt seltene Prototypen an Museen

07.02.2017 - Airbus hat eine Reihe seltener Prototypen ausgemustert und will sie an Luftfahrtmuseen abgeben. Darunter ist erstmals auch ein Airbus A380. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App