07.02.2017
FLUG REVUE

Airbus A330neoNeue Sharklets für weniger Widerstand

Zwei Meter breit und vier Meter lang: Mit neuen Winglets soll der Treibstoffverbrauch des Airbus A330neo um vier Prozent sinken.

Airbus A330neo Sharklets

Die Sharklets des Airbus A330neo sind vier Meter lang. Foto und Copyright: Airbus  

 

Durch die Winglets, die wegen ihrer haifischlossenartigen Form im Airbus-Sprachgebrauch Sharklets heißen, wird die Spannweite der A330neo (new engine option) auf 64 Meter vergrößert. Zum Vergleich: Die aktuellen A330ceo (current engine option) haben eine Spannweite von 60,3 Metern. Hergestellt werden die Sharklets von der Korean Air Aerospace Division, einer Techniktochter von Korean Air.

Airbus begann bereits bei der A300 und A310 mit dem Einsatz von widerstandsreduzierenden Vorrichtungen an den Flügelspitzen. Diese ersten Airbus-Winglets, so genannte Wingtip Fences, sahen aus wie Pfeilspitzen, die vertikal an den Flügelenden montiert waren. Sie wurden auch an der A320-Familie verwendet. Neuere Winglets (Blended Winglets) sind nach oben geschwungen und haben meist spezielle Profile, teilweise werden sie noch durch ein zusätzliches kleines Winglet ergänzt, das nach unten absteht (Split Scimitar Winglets). Winglets oder Sharklets reduzieren die spiralförmigen Wirbelschleppen an den Flügelspitzen, die induzierten Widerstand erzeugen.

Zunächst für die A320-Familie entwickelte Airbus die neueste Sharklet-Generation mit 2,4 Meter hohen, geschwungenen Flügelspitzen. Sie reduzieren laut dem Flugzeughersteller den Treibstoffverbrauch um bis zu vier Prozent, der CO2-Ausstoß kann so jährlich um 900 Tonnen verringert werden. Bei den neuen A320neo-Flugzeugen sind die Sharklets Standard, sie sind aber auch für neue A320ceo und als Retrofit erhältlich.



Weitere interessante Inhalte
Flaggschiffe im Liniendienst Top 10: Die teuersten Passagierflugzeuge der Welt

24.04.2017 - Wie viel kostet ein Passagierflugzeug und welches ist am teuersten? Wir haben ein Ranking der Flugzeuge mit dem höchsten Listenpreis erstellt. … weiter

Neuester Airbus-Zweistrahler für Südkorea Asiana übernimmt ihre erste A350

24.04.2017 - Die südkoreanische Fluggesellschaft Asiana Airlines übernimmt am Montag in Toulouse ihren ersten Airbus A350-941. … weiter

US-Reiserestriktionen dämpfen die Nachfrage Emirates dünnt US-Flugplan aus

21.04.2017 - Die Fluggesellschaft Emirates Airline dünnt ihren Flugplan in die USA aus. Sie reagiert damit auf eine sinkende Nachfrage, die auch durch die neuen Reisebeschränkungen der Trump-Administration … weiter

Kundenflugzeug für Virgin America Airbus übergibt erste A321neo

20.04.2017 - In Hamburg-Finkenwerder hat Virgin America am Donnerstag den ersten Airbus A321neo übernommen. Der neue Star der Airbus-Standardrumpfflugzeuge ist bei "VX" mit CFM LEAP-1A-Triebwerken ausgestattet. … weiter

Premium AEROTEC, EOS und Daimler 3D-Druck für die Großserienfertigung

19.04.2017 - Der Luftfahrtzulieferer Premium AEROTEC, der Anlagenhersteller EOS und der Autobauer Daimler arbeiten zusammen, um den 3D-Druck in die Industrieproduktion zu bringen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App