19.11.2014
FLUG REVUE

Technische Innovationen aus der NaturAirbus setzt auf bionische Projekte

Der europäische Flugzeughersteller glaubt, dass er viel von der Natur lernen kann und hat daher ein Firmen-weites Netzwerk für bionische Projekte ins Leben gerufen. Studien biologischer Systeme und Methoden sollen bei der Entwicklung neuer technischer Lösungen helfen.

Airbus A350 Prototyp MSN5 Start Take-off Erstflug

Der Airbus A350 XWB soll ab 2016 ein erstes bionisches Bauteil erhalten. Foto und Copyright: Airbus  

 

Um die Aktivitäten auf dem Gebiet der Bionik zu forcieren hat Airbus ein internes Netzwerk gegründet, das sich regelmäßig treffen soll. Ziel ist die Organisation von Konferenzen, Wettbewerben und Workshops, um möglichst viele Kollegen anzuziehen. "Viele aufregende bionische Projekte laufen bei Airbus, aber oft wissen die einzelnen Personen zu wenig voneinander", sagte Michael Sillus von der Airbus-Gruppe für neue Technologien und Konzepte in Deutschland (Emerging Technologies and Concepts, ECT). Vom neuen Netzwerk erhoffen sich die Techniker die Schaffung von Synergien und die Vermeidung von doppelten Aktivitäten.

Ein bionisches Projekt bei Airbus untersucht beispielsweise eine neue Methode für die Versteifung von Oberflächen aufgrund von Studien der Victoria-Wasserlilie. Die Blattadern liefern den Ingenieuren ein Modell zur Verstärkung an den meist belasteten Punkten, der nun an der inneren Oberfläche eines 3D-gedruckten Flugzeug-Spoilers im Rahmen einer Konzeptstudie zu finden ist. Laut Peter Sander, Chef der ECT-Gruppe, bildet der 3D-Druck die Grundlage, um bionische Bauteile realisieren zu können. So verfügt die A350 XWB ab 2016 über ein Winkel-Teil aus Titan, das die Form eines Knochens besitzt und auf diese Weise Gewicht und Kosten spart. Im Rahmen eines weiteren, drei-monatigen Projekts besuchen 25 Studenten der Universität Bremen mit Schwerpunkt Bionik die örtlichen Airbus-Einrichtungen, um mögliche Ansätze für neue Projekte zu finden.



Weitere interessante Inhalte
Deutscher Business Jet schwer beschädigt A380-Wirbelschleppen: BFU-Bericht

16.05.2017 - Die Begegnung einer Bombardier Challenger 604 (CL-600-2B16) mit den Wirbelschleppen einer entgegenkommenden A380 endete am 7. Januar über der Arabischen See mit fünf Verletzten an Bord des deutschen … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

15.05.2017 - Am 15. Mai wurde der 212. Airbus A380 ausgeliefert, an Emirates. Der nagelneue Vierstrahler reiste aber aus Hamburg-Finkenwerder nicht direkt nach Dubai, sondern zunächst an ein anderes Ziel. … weiter

Die Riesen der Lüfte Top 10: Die größten Flugzeuge der Welt

15.05.2017 - Schneller, höher, weiter: Die Entwicklung der Luftfahrt ist und war immer von Rekorden geprägt. Eine besondere Rolle nehmen seit jeher Großflugzeuge ein. … weiter

Early Long Flight simuliert spätere Praxisbedingungen Airbus A350-1000 absolviert Testflug mit 310 Passagieren

12.05.2017 - Mitarbeiter von Airbus und Virgin Atlantic waren als Testpassagiere auf einem "Early Long Flight" der neuen A350-1000 an Bord. Dabei konnte das Flugzeug bereits unter den Bedingungen des späteren … weiter

SR Technics erweitert Portfolio Line Maintenance für A350 und A320neo

12.05.2017 - Der Schweizer Instandhaltungsdienstleister SR Technics wartet in Genf und Zürich nun auch Airbus A350 und A320neo. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App