29.04.2013
FLUG REVUE

Alaska Airlines startet Upgrade-Programm für die Kabine

100 Millionen US$ investiert die US-Fluggesellschaft in die Ausrüstung ihrer Boeing 737-800, -900 und -900ER, die komplett mit bequemeren Recaro-Sitzen ausgestattet werden sollen.

Zu den Flugzeugen gehören auch solche, die demnächst ausgeliefert werden. Bis Ende 2014 sollen alle Maschinen die neuen Sitze mit eigener Steckdose für den Betrieb individueller Geräte erhalten. Gleichzeitig denkt das Management über die Einführung eines neuen Inflight Entertainment Systems nach, das es Passagieren ermöglichen soll, über ihre Wi-Fi-Geräte umfangreiche Inhalte abzurufen. Alaska Airlines war Nordamerikas launch costumer bei der Einführung der neuen Sitze von Recaro, die erstmals in der 737-900ER ab November 2012 zu sehen waren. Sie bieten nicht nur mehr Beinfreiheit und Bequemlichkeit, sondern ermöglichen es auch noch, je Boeing 737-800 sechs zusätzliche Sitze einzurüsten; bei der -900 sind es sogar neun Plätze mehr.

Damit verfügt die Kabine der -800 in der neuen Konfiguration über 163 Plätze (16 first und 167 economy), der -900 über 181 (16/165) sowie der -900ER über ebenfalls 181. Hier werden keine zusätzlichen  Sitze eingebaut.



Weitere interessante Inhalte
US-Hersteller meldet Kundenübergaben Boeing liefert 183 Flugzeuge im zweiten Quartal aus

11.07.2017 - US-Branchenriese Boeing hat im zweiten Quartal 2017 insgesamt 183 neue Verkehrsflugzeuge ausgeliefert. Rekordhalter wurde die Boeing 737 mit 123 Auslieferungen. … weiter

Rekord-Jet Top 10: Die größten Kunden der Boeing 737

01.07.2017 - Mehr als 13.000 Exemplare der Boeing-737-Familie wurden bis heute bestellt. Wer die meisten davon über die Jahre geordert hat, darüber gibt unsere Top 10 Auskunft. … weiter

Größter Boeing-Betreiber Southwest übernimmt ihre 737. Boeing 737

08.06.2017 - Bei einer festlichen Übergabe im Boeing-Auslieferungszentrum in Seattle erhielt Southwest Airlines vergangenen Donnerstag ihre bereits 737. 737. … weiter

ALIAS von Aurora Flight Sciences Roboter landet Boeing 737 im Simulator

17.05.2017 - Ein Automatisierungssystem des US-Luftfahrtunternehmens Aurora Flight Sciences hat eine Boeing 737 im Simulator autonom geflogen und gelandet. … weiter

Börsengang könnte eine halbe Milliarde Dollar einbringen Korean Air will mit Jin Air an die Börse

27.04.2017 - Korean Air will noch in diesem Jahr ihre Niedrigpreistochter Jin Air an die Börse bringen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot