05.03.2013
FLUG REVUE

Aviointeriors bietet neuen "Halbsitz" an

In regelmäßigen Abständen fragen Airlines bei Zulassungsbehörden und Herstellern an, ob man Flugzeuge nicht auch mit Stehplätzen einrichten könne. Aviointeriors stellt dafür eine neue Lösung vor.

Das italienische Unternehmen, seit 1974 im Geschäft mit Flugzeugsitzen für alle Klassen, hat einen Halbsitz entwickelt, auf dem man halb sitzen - oder halb stehen - kann. Der "SkyRider" soll nur 58 Zentimeter Abstand aufweisen, und sehr schlanke Passagiere können dabei wohl auch noch das Tablett aus der Rückenlehne des Vordermanns ausklappen. Der neue Entwurf befindet sich derzeit in der endgültigen Testphase, und sollte er für die Luftfahrt zugelassen werden, kommen enge Zeiten auf die Fluggäste zu, von denen dann sehr viele mehr in ein Flugzeug passen werden. Angesichts der angeblich daraus resultierenden niedrigen Ticketpreise für Kurzstreckenflüge wären sicherlich viele bereit, die Reise in einer solchen Sardinenbüchse anzutreten. Möglicherweise erleben wir bald die Gründung einer neuen Holzklasse noch unterhalb der Economy.

Aviointeriors veröffentlichte kurz vor der Aircraft Interiors Expo in Hamburg auch ein kleines Detailfoto des neuen Karbonbfasersitzes "Leonardo", auf der Messe zu besichtigen in Halle 7 am Stand B10.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App