06.09.2013
FLUG REVUE

Tag der Luft- und Raumfahrt beim DLRTag der Luft- und Raumfahrt: Noch 16 Tage

Am 22. September findet am Flughafen Köln Bonn der Tag der Luft- und Raumfahrt 2013 statt. Das DLR organisiert den Tag. Eines der größten Exponate wird die Boeing 777F des Paketfracht-Unternehmens FedEx sein.

Mit einer Höhe von 18,6 Metern, einer Länge von 63,70 Metern und einer Spannweite von 64,8 Metern wird die Boeing 777 Freighter beim Tag der Luft- und Raumfahrt am 22. September auf dem DLR-Gelände am Flughafen Köln Bonn sicher nicht zu übersehen sein. Die 777F ist die Frachterversion des in über 1.000 Exemplaren gebauten erfolgreichen Boeing-Zweistrahlers Boeing 777. Die auch als Triple Seven Freighter bekannte Maschine wird in Köln vom amerikanischen Expressfrachtunternehmen FedEx ausgestellt. Die Firma unterhält am Flughafen Köln Bonn ein kleines Frachtdrehkreuz, das vornehmlich in den Abend- und Nachstunden bedient wird.

FedEx Express betreibt eine Flotte von derzeit 647 Flugzeugen, darunter 23 Boeing 777F. Dieses Muster wird seit 2009 bei der Firma eingesetzt. Insgesamt hat FedEx Express 30 Boeing 777F bestellt und 15 Optionen für das Flugzeug unterzeichnet. Die maximale Startmasse der Boeing 777F beträgt 347.452 Kilogramm, auf internationalen Flügen transportiert FedEx typischerweise 80 Tonnen Fracht pro Flug mit diesem Muster. Auf Kurzstrecken kann der Frachter bis zu 97,5 Tonnen Fracht zuladen.

Zum Tag der Luft- und Raumfahrt beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Köln werden am 22. September mindestens 16 Flugzeuge vom DLR und seinen Partnern  ausgestellt, von der Cessna 208B Grand Caravan bis zur Boeing 777F. Der Tag der Luft- und Raumfahrt beginnt um 10.00 Uhr und geht bis 18.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.



Weitere interessante Inhalte
Neuer Zweistrahler 777-9 ist am teuersten Boeing erhöht die Listenpreise

28.03.2017 - Boeing hat die hauseigenen Listenpreise für Verkehrsflugzeuge erhöht. Gegenüber der letzten Preiserhöhung vom Juli 2015 stiegen die Listenpreise um rund 2,2 Prozent. … weiter

Flight Test Lab der Entwicklungsingenieure Boeing testet erste 777X im Simulator

09.03.2017 - Seit Ende Februar "fliegt" bei Boeing die erste 777X. Der künftig größte Zweistrahler der Welt wird als Rechenmodell im Boeing Flight Test Lab vermessen. … weiter

US-Riese investiert am Standort Europa Boeing baut Komponenten-Werk in England

27.02.2017 - Der amerikanische Flugzeughersteller Boeing will im britischen South Yorkshire Flugzeugkomponenten bauen, darunter Stellmotoren für die Flugzeugprogramme 737 und 777. … weiter

Airline-"Roadshow" kommt im März nach Frankfurt Emirates sucht Piloten in Deutschland

22.02.2017 - Für ihre Flotte von 250 Großraumjets und für weitere, schon bestellte 220 Flugzeuge sucht Emirates aus Dubai Piloten. Gesucht werden fertig ausgebildete Flugzeugführer mit Erfahrung. Auch aus der … weiter

Zweite Triebwerksstörung einer 777 im LH-Konzern Boeing 777 von Austrian landet nach Triebwerksausfall zwischen

06.02.2017 - Eine Boeing 777 von Austrian Airlines auf dem Weg von Bangkok nach Wien landete am Montag nach einem Triebwerksausfall unbeschadet in Istanbul zwischen. Es ist bereits der zweite Triebwerksausfall an … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App