01.03.2013
FLUG REVUE

Eutelsat wendet neueste KA-SAT-Technologie für die Luftfahrt an

Der europäische Telekommunikationssatelliten-Betreiber Eutelsat hat den Start eines neuen Luftfahrt-Service mit der Bezeichnung Eutelsat Air Access angekündigt.

Mit diesem Dienst soll die Entwicklung des Zugangs der Passagiere zu mobilen Telekommunikationsdiensten beschleunigt werden - zuerst an Bord von Passagierflugzeugen im europäischen Luftraum. Ab Mitte dieses Jahres soll Air Access mit Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 100 Mb pro Sekunde pro Flugzeug zur Verfügung stehen.

Über den Satelliten KA-SAT wird per Ka-Band (Frequenzband von 17,7 bis 21,2 GHz) und mit Hilfe der ViaSat Surfbeam 2-Technologie eine Datenübertragungsrate von zunächst 90 Gbps erreicht. Damit soll es Providern möglich sein, den Passagieren Internetzugang, Videostreaming und GSM-Dienste für ihre persönlichen Endgeräte anzubieten. Später soll diese Möglichkeit mittels der Nutzung weiterer Ka-Band-Satelliten auch auf andere Regionen der Erde erweitert werden. Die erforderliche Bordausrüstung wird von LifeTV zur Verfügung gestellt und an Bord installiert. Das Unternehmen hat auf diese Weise bereits mehr als 700 Flugzeuge weltweit ausgestattet; in Europa zuerst bei Aer Lingus.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App