16.05.2015
FLUG REVUE

EntwicklungFlugzeugsitze – leicht und sicher

Flugzeugsitze sollen bequem sein, enorme Belastungen verkraften und zudem kaum Gewicht auf die Waage bringen. Nur wenige Produktentwickler der Welt müssen einen größeren Spagat bei der Realisierung ihrer Ideen ausführen.

Sitzentwicklung ist vor allem Komplexitätsmanagement“, beginnt Hartmut Schürg seine Erläuterungen. Er ist verantwortlich für die Produktentwicklung bei der RECARO Aircraft Seating GmbH in Schwäbisch Hall, einem der drei Großen des weltweiten Geschäfts mit den Flugzeugsitzen.

Mit der Ausstattung der Flugzeugkabinen von heute ist ein enormer Wettbewerb verbunden, weil sie den Passagieren – neben dem Service – als Einziges von ihrem Flug in Erinnerung bleibt. Jede Airline will, dass sich die Fluggäste mit dem Gefühl, angenehm geflogen und betreut worden zu sein, von Bord verabschieden und darum beim nächsten Flug auch wieder diese Fluggesellschaft wählen. Dabei spielt die Bequemlichkeit des Sitzes eine entscheidende Rolle.

„Vielleicht erinnern sich die Passagiere auch noch an Farbe und Qualität der Sitzbezüge“, sagt Schürg, „aber das ist dann auch schon alles. Für uns jedoch ist der Sitz ein spezielles Möbelstück, das innerhalb sehr enger technischer Grenzen realisiert werden muss, und das uns deshalb immer wieder vor sehr große Herausforderungen stellt.“ Eine eigene Abteilung mit Ergonomen ist daran beteiligt, Modellbauer erstellen per Rapid Prototyping die ersten Muster nach den Entwürfen der Designer, und schließlich kommt der Bereich Zulassung zum Zug, mit Gewichtsberechnungen, Stressanalysen und Tests, die denen der Automobilindustrie in nichts nachstehen.


WEITER ZU SEITE 2: Versionen

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 |     
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Germanwings-Flug 4U9525 Zweiter Jahrestag des Absturzes

24.03.2017 - Vor zwei Jahren stürzte eine Germanwings-Maschine in den Französischen Seealpen ab. Alle 150 Flugzeuginsassen kamen ums Leben. … weiter

neo-Großkunde leidet unter Getriebefan-Kinderkrankheiten IndiGo beschränkt Reiseflughöhe ihrer A320neo

24.03.2017 - Die indische Fluggesellschaft IndiGo hat ihre Piloten angewiesen, als maximale Reiseflughöhe ihrer Airbus A320neo nur noch auf 30.000 Fuß zu steigen, um die Triebwerke der neuen Zweistrahler zu … weiter

Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

Temperaturempfindliche Fracht Lufthansa Cargo Cool Center in Frankfurt wird ausgebaut

24.03.2017 - Am 22. März hat Lufthansa Cargo in Frankfurt mit dem Ausbau des Cool Centers begonnen. Ab Spätsommer dieses Jahres sollen hier weitere 8.000 Quadratmeter für Kühlfracht, wie beispielsweise … weiter

Sommerflugplan 2017 Flughafen Leipzig/Halle erweitert Angebot

24.03.2017 - Der Flughafen Leipzig/Halle nimmt zum 26. März neue Routen in den Sommerflugplan auf. Neben touristischen Zielen wie Mallorca und Larnaca sind mit Karachi und New York auch neue Langstrecken geplant. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App