21.05.2014
FLUG REVUE

Ausgezeichnete IdeeGrüne Energie von Diehl Aerosystems

DACAPO (Distributed Autonomous Cabin Power) ist ein innovatives Konzept, das bei Diehl Aerosystems entwickelt wurde, um Passagierkabinen mit elektrischer Energie zu versorgen, ohne die Generatoren der Triebwerke oder die Hilfsturbine APU zu beanspruchen.

Diehl Dacapo

Die Energiezelle DACAPO von Diehl in einer Galley. © FLUG REVUE Matthias Gründer  

 

Damit wird zugleich das Bordnetz entlastet, denn was kaum jemand weiß: Allein die Kaffeemaschinen in den Galleys verbrauchen bis zu 50 Prozent des Stroms zum gegebenen Zeitpunkt; einer der Gründe, weshalb sie erst nach Erreichen der Reiseflughöhe eingeschaltet werden dürfen. Angesichts des langsamen, aber stetigen Übergangs des Flugzeugbaus in Richtung More Electric Aircraft (MEA) eine interessante Variante, das Bordnetz in ein solches für die Flugzeug- und eines für die Bordsysteme zu separieren.

Die Idee des Konzepts besteht in der Unterbringung einer Brennstoffzelle in einem Trolley einer sogenannten MAGIC galley. Von hier aus können eine oder mehrere der Bordküchen mit Energie versorgt werden. Derzeit kann eine solche Zelle die dreimalige Versorgung von 80 Passagieren während eines Langstreckenfluges sicherstellen. Später sollen auch andere Bordsysteme angeschlossen werden können, und in gar nicht allzulanger Zeit könnte es möglich sein, sogar auf die herkömmliche Notstromversorgung zu verzichten. Die Installation in einem Flugzeug erfordert nur geringe Änderungen an der Infrastruktur, und der benötigte Wasserstoff kann in gefahrloser Weise mitgeführt werden. Nachtanken und Wartung können an die Turnaround-Zeiten angepasst werden. Neben der erzeugten Energie stehen als „Nebenprodukte“ auch Wärme und Wasser zu Verfügung, die ebenfalls genutzt werden können. DACAPO wurde erst kürzlich auf der Aircraft Interiors Expo in Hamburg mit einem der begehrten Crystal Cabin Awards ausgezeichnet.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
US-Riese investiert am Standort Europa Boeing baut Komponenten-Werk in England

27.02.2017 - Der amerikanische Flugzeughersteller Boeing will im britischen South Yorkshire Flugzeugkomponenten bauen, darunter Stellmotoren für die Flugzeugprogramme 737 und 777. … weiter

Concorde-Nachfolger mit vermindertem Überschallknall NASA-Überschallprojekt QueSST: Windkanaltest bis Mach 1.6

27.02.2017 - Rund 70 Jahre nach dem ersten Überschallflug der Bell X-1 gewinnt das Thema Concorde-Nachfolger wieder an Fahrt: Das bei Lockheed Martin entworfene Modell eines künftigen, "leisen" … weiter

airBaltic Mit der CS300 von Riga nach Abu Dhabi

27.02.2017 - Die lettische Fluggesellschaft verbindet in Kooperation mit Etihad Airways von Oktober an Riga und Abu Dhabi - mit ihren neuen Bombardier CS300. … weiter

Leiser landen DLR möchte Anfluglärm verringern

27.02.2017 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat ein Pilotenassistenzsystem entwickelt, das den Anfluglärm verringern soll. Erste Testflüge waren vielversprechend. … weiter

Internationale Luftfahrtmesse Berlin ILA ist 2018 im April

27.02.2017 - Die ILA Berlin Air Show findet 2018 vom 25. bis 29. April auf dem Berlin ExpoCenter Airport statt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App