05.04.2013
FLUG REVUE

HelioJet von SCHOTT für die Luftfahrt qualifiziert

Die erste gemeinsame Entwicklung von SCHOTT und Lufthansa Technik, die Kabinenbeleuchtung HelioJet, ist für die Einrüstung in Flugzeuge erfolgreich qualifiziert. Damit erreicht die Kooperation der beiden Unternehmen einen weiteren Meilenstein.

HelioJet von SCHOTT für die Luftfahrt qualifiziert

 

 

HelioJet basiert auf einem optischen Lichtwandler, an dessen Enden zwei LEDs weißes Licht einspeisen. Anders als bei anderen LED-Lösungen wird das Licht nicht von zahlreichen aneinander gereihten Dioden erzeugt, sondern gleichmäßig gemischt und online geregelt. Daher strahlt HelioJet so homogen und brillant wie eine gasgefüllte Leuchtstoffröhre, ist aber deutlich langlebiger und
energieeffizienter. Darüber hinaus lassen sich Lichtstrahl und Öffnungswinkel mit HelioJet exakt ausrichten.

Wer die innovative Kabinenbeleuchtung HelioJet auf die Probe stellen will, kann auf der Aircraft Interiors Expo vom 9. bis 11. April die Partner SCHOTT und Lufthansa Technik in Hamburg besuchen (Stände 6B69 und 6B68). Dort stellen die beiden Unternehmen ihre Lösungen für Mood-Lighting-Szenarien in Passagier- und VIP-Kabinen vor.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App