18.05.2016
FLUG REVUE

ILA 2016Startup Day in Schönefeld ausgebucht

Mit 50 ausgewählten Teilnehmern ist der erste Startup Day auf der ILA ausgebucht. Die jungen Gründer haben am 2. Juni die Möglichkeit, sich mit Key Playern der Luft- und Raumfahrt zu vernetzen.

ILA 2016 Startup Day Banner

Auf der ILA 2016 wird erstmals ein Startup Day veranstaltet, um innovative Gründer mit den Schwergewichten der Branche zu vernetzen (Foto: Messe Berlin).  

 

Aus über 140 Bewerbungen wählte der BDLI in Zusammenarbeit mit Gründerszene besonders innovative und kreative Startups aus, die ihre Produkte und Unternehmen in der ILA Startup Area in Halle 6 vorstellen werden. Ob unbemannte Luftfahrt, das Internet der Dinge oder Social Network Plattformen und neue Geschäftsideen - die Bandbreite der Startups ist groß.

Der Aerospace Accelerator Airbus Bizlab gewährt Einblick in seine Aktivitäten und wird unter anderem mit einigen seiner aktuellen Startups wie Teraki oder Synergeticon vertreten sein. Weitere anzutreffende Startups wie ArtiMinds Robotics, eightyLEO, M2MGO und viele andere versprechen Business2Business-Lösungen, die in ihrem Bereich disruptive Entwicklungen befördern können.

Thematisch werden drei Schwerpunkte gesetzt: Industrie 4.0, Raumfahrttechnologie und Kommunikation sowie neue Geschäftsmodelle in der Luft- und Raumfahrt. Neben Keynotes, Impulsvorträgen und Panels wird es zu jedem der Themenblöcke eine Startup Pitch Runde geben. Vier Startups pro Durchgang bekommen ein jeweils dreiminütiges Pitching und müssen sich im Anschluss den Fragen des Publikums stellen.

Veranstalter des ILA Startup Day sind der Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie (BDLI), das Ministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) sowie die Messe-Berlin. Unterstützt werden sie dabei von Gründerszene. Premium Partner ist Airbus Bizlab. Mit dabei sind außerdem das Anwenderzentrum Oberpfaffenhofen (AZO), Bitkom, European Space Agency (ESA) und Starburst Accelerator.



Weitere interessante Inhalte
Französischer Luftfahrt- und Rüstungskonzern Safran steigert Umsatz und Gewinn

24.02.2017 - Der französische Technologiekonzern hat seine selbst gesteckten Ziele im Geschäftsjahr 2016 erreicht und erwartet für dieses Jahr weiteres Wachstum. … weiter

Boeing 787-9 Qantas führt neuen Premium-Economy-Sitz ein

24.02.2017 - Breiter, weiter nach hinten verstellbar, größeres Display: Die australische Fluggesellschaft stattet ihre Boeing 787-9 mit neuen Sitzen in der Premium Economy aus. … weiter

Neue Sitzplätze und schallisolierende Vorhänge Emirates A380: Erneuerte Bar im Oberdeck

23.02.2017 - Eines der Markenzeichen der Emirates-A380 ist die Bar im hinteren Oberdeck, an der sich Gäste der Business Class die Zeit vertreiben können. In ihren künftigen Jets verbessert Emirates den … weiter

Triebwerkshersteller aus München MTU will Invesitionsphase 2017 abschließen

23.02.2017 - MTU Aero Engines steigerte im vergangenen Geschäftsjahr erneut Umsatz und Gewinn. Nach großen Investitionen in neue Programme in den vergangenen Jahren will das Unternehmen in die Konsolidierung … weiter

Leiser landen DLR möchte Anfluglärm verringern

23.02.2017 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat ein Pilotenassistenzsystem entwickelt, das den Anfluglärm verringern soll. Erste Testflüge waren vielversprechend. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App