23.04.2015
FLUG REVUE

Airbus benennt ZuliefererKorean Aerospace baut Sharklets für die A330neo

Die nächste Generation des Airbus A330 wird "Sharklets" von Korean Aerospace verwenden. Der koreanische Zulieferer produziert bereits die Flügelspitzenverlängerungen für die A320 und A320neo.

Airbus A330neo Sharklet

Die aus Korea gelieferten Sharklets der A330neo erinnern mit ihrer gebogenen Form an die Flügelspitzen der A350. Foto und Copyright: Airbus  

 

Die Techniktochter der Korean Air Group, die Korean Air Aerospace Division (KAL-ASD), sei von Airbus ausgewählt worden, die künftigen Sharklets für die A330neo zu liefern, teilte Airbus am Donnerstag mit. KAL-ASD stelle die "Sharklets" (Airbus bezeichnet Winglets mit diesem eigenen Marketingbegriff) in Busan her und liefere diese an die A330neo-Endmontagelinie in Toulouse. Die Sharklets und eine ebenfalls von KAL-SAD gelieferte Flügelspitzenverlängerung erhöhen die Spannweite der A330neo von 60,3 Meter auf dann 64 Meter.

Die Sharklets optimieren die Strömung an den Flügelspitzen, in dem sie dort entstehende Luftwirbel vermindern, was wiederum den induzierten Widerstand und den Treibstoffverbrauch senkt. Außerdem wird der Auftrieb erhöht. Zusammen mit den neuesten Trent-7000-Triebwerken der A330neo verspricht Airbus gegenüber der heutigen A330ceo Verbrauchsverbesserungen pro Sitz in Höhe von 14 Prozent. Außerdem wächst die Reichweite um bis zu 740 Kilometer. Die erste A330neo soll noch vor Jahresende 2017 ausgeliefert werden.

KAL-ASD beliefert Airbus seit über 25 Jahren. Die Koreaner, sie produzieren auch für Boeing und andere Hersteller, bauen für Airbus die Sharklets der A320-Familie und der A320neo-Familie. Für die A330 stellen die Koreaner bereits Rumpf- und Fußbodenpanele her. Auch die Verbundwerkstoff-Frachtraumtüren der A350 kommen aus Busan in Korea.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Neuer Spezialtransporter Airbus beginnt Integration der Beluga XL

10.01.2017 - In den kommenden 18 Monaten erhält die Zelle des internen Airbus-Spezialtransporters Nase, Leitwerk und wichtige Systeme. … weiter

Airbus-Spezialtransporter So unterscheidet sich die Beluga XL von ihrer Vorgängerin

03.01.2017 - Die neue Beluga XL soll größere Komponenten als die bisherige Beluga ST transportieren können. Airbus gibt einen Einblick in die Besonderheiten der Konstruktion des neuen Spezialtransporters. … weiter

Modernisierter Langstreckenflieger Airbus zeigt die erste A330neo

02.01.2017 - Noch ohne Triebwerke, aber lackiert: Airbus hat vor Weihnachten Fotos der ersten A330neo veröffentlicht. Allerdings verzögert sich wohl die erste Auslieferung an TAP Portugal um mehrere Monate. … weiter

Sektionsmontage aus A330-Teilen Airbus beginnt Endmontage der Beluga XL

09.12.2016 - In Toulouse hat am Freitag die Endmontage der ersten Beluga XL begonnen. Der interne Spezialtransporter für Airbus soll in nur fünf Exemplaren gebaut werden. … weiter

Restrukturierung der Airbus-Konzernspitze Enders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

05.12.2016 - Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App