19.01.2016
FLUG REVUE

Zehn Prozent weniger GewichtLeichtes Cockpitfenster für die A320

GKN Aerospace hat die Zulassung für ein zehn Prozent leichteres Cockpitfenster für den Airbus A320 erhalten.

Cockpitfenster für A320 von GKN Aerospace

Das neue Cockpitfenster von GKN Aerospace für den Airbus A320 ist leichter als bisherige Modelle. Foto und Copyright: GKN Aerospace  

 

Die neue Frontscheibe von GKN wurde nach einem dreijährigen Entwicklungs- und Zulassungsprogramm mit Airbus zertifiziert. Die Gewichtsvorteile seien durch Detailverbesserungen und ein chemisches Härtungsverfahren erzielt worden. Gegenüber der bisherigen thermischen Härtung ergeben sich laut GKN auch Vorteile in der Qualität und Fertigung. 

Das Cockpitfenster sei voll austauschbar mit den bisherigen Modellen und könne so in jedes der über 6.000 Flugzeuge der A320-Familie eingebaut werden. Zusammen mit den bereits eingeführten Seitenfenstern ergänzt es das Angebot von GKN für die A320.

GKN Aerospace ist ein britischer Zulieferer für die Luftfahrt-Industrie und produziert unter anderem Teile für den Rumpf, die Triebwerke, das Fahrwerk und Scheiben. 



Weitere interessante Inhalte
Airbus-Zweistrahler mit neuesten Serien-Getriebefans Lufthansa steht vor Übernahme ihrer dritten A320neo

27.07.2016 - Die Deutsche Lufthansa erwartet in den nächsten Tagen die Auslieferung ihres dritten Airbus A320neo. Wegen Kinderkrankheiten mit den Getriebefans hatte sich die Übergabe verzögert. … weiter

Überführungsflug startet in Hamburg Pegasus übernimmt erste A320neo

20.07.2016 - Pegasus Airlines hat die erste A320neo im türkischen Register übernommen. Am Dienstag startete der Auslieferungsflug PC901 bei Airbus in Hamburg nach Istanbul. … weiter

Neue Triebwerke der A320neo Sand im Getriebefan?

19.07.2016 - Das PW1100G-JM des Airbus A320neo ist zwar sparsam und leise wie versprochen, doch der US-Hersteller Pratt & Whitney kämpft noch mit technischen Problemen. … weiter

Airbus Flight Lab A320 fliegt mit elektrischem Klimatisierungssystem

18.07.2016 - Außenluft statt Zapfluft: An Bord des Airbus Flight Lab, eines für Forschungszwecke umgerüsteten A320, wurde ein elektrisch kontrolliertes Kabinenumweltsystem von Liebherr-Aerospace getestet. … weiter

Farnborough International Airshow 2016 Milliardenaufträge für Triebwerkshersteller

15.07.2016 - Neue Triebwerksprogramme wurden in Farnborough nicht angekündigt. Dafür konnten GE, CFM, Rolls-Royce und Pratt & Whitney zahlreiche Bestellungen und Instandhaltungsverträge im zivilen Geschäft … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 08/2016

FLUG REVUE
08/2016
11.07.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100 Jahre Boeing
- Boeing-Bestseller
- Roll-out MS-21
- Airbus-Produktion
- Tiger Meet Spanien
- Roll-Out Saab Gripen E
- Windkanaltests

aerokurier iPad-App