16.09.2014
FLUG REVUE

Erster europäischer Linienflug mit Sprit auf ZuckerbasisLufthansa fliegt mit Bio-Treibstoff

Am 15. September 2014 startete ein Airbus A320 der Lufthansa erstmals auf einem Linienflug mit einer Bemischung eines Biokraftstoffes auf Zuckerbasis. Gleichzeitig schloss die Fluggesellschaft eine Absichtserklärung zum Jatropha-Anbau mit der JatroSolutions GmbH.

lufthansa-airbus-a320-biofuel-flug-fra-txl

Am 15. September 2014 flog ein Airbus A320 der Lufthansa mit dem Biofuel Farnesan im Liniendienst von Frankfurt nach Berlin-Tegel. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

Der Airbus A320 mit der Kennung D-AIZN hatte auf Lufthansa-Flug LH190 von Frankfurt nach Berlin-Tegel eine zehnprozentige Beimischung der Biokerosinkomponente Farnesan an Bord. Das Flugzeug wird von zwei CFM56-Triebwerken angetrieben. Laut Lufthansa war es der erste Linienflug in Europa, der mit diesem Treibstoff abhob. Farnesan, gemeinsam entwickelt vom Mineralölunternehmen TOTAL und dem US-Biotechnologieunternehmen Amyris, ist ein zuckerbasiertes Biokerosin, dessen Produktion vom Roundtable on Sustainable Biomaterials (RSB) im April dieses Jahres als nachhaltig zertifiziert wurde. Dem Flug am 15. September 2014 war im Herbst 2013 im Rahmen des EU-Projekts „Blendingstudie“ ein Prüfstandtest bei Lufthansa Technik in Hamburg vorausgegangen. Es zeigte sich, dass durch die Beimischung eine Verbesserung der Emissionseigenschaften erzielt wird. Der Kraftstoff Farnesan wurde im Juni 2014 zur Beimischung mit rohölbasiertem Kerosin zugelassen.

Bei der Umsetzung seiner gemeinsam mit Universitäten und Wirtschaftsunternehmen betriebenen Forschungsarbeiten in die Praxis setzt der Luftfahrtkonzern auch auf die Nutzung von Jatropha, einer Ölpflanze, die in den Tropen und Subtropen vorkommt. Lufthansa hat eine Absichtserklärung mit der JatroSolutions GmbH (einer Beteiligungsgesellschaft der EnBW) unterzeichnet, um den nachhaltigen Jatropha-Anbau kommerziell nutzbar zu machen. Das Start-up-Unternehmen unterstützt Lufthansa künftig beim Aufbau einer Rohstoff-Lieferkette für die Versorgung mit bio-synthetischem Kerosin aus der Jatropha-Pflanze. Joachim Buse, Vice President Aviation Biofuel bei Lufthansa, sagte: „Für die Versorgung des Luftverkehrs mit Biokraftstoffen brauchen wir den nachhaltigen Anbau der benötigten Rohstoffe zu wettbewerbsfähigen Kosten. Die Unternehmen der Lufthansa Group legen großen Wert auf eine anerkannte Nachhaltigkeitszertifizierung des Rohstoffanbaus und auf die Beachtung sozialer und entwicklungspolitischer Aspekte. Mit JatroSolutions haben wir einen kompetenten Partner gefunden, der unsere Werte und Nachhaltigkeitsziele teilt.“

Die aktuellen Aktivitäten sind eine Fortführung des kürzlich abgeschlossenen „burnFAIR“-Projekts: Lufthansa betrieb 2011 im regulären Flugbetrieb ein halbes Jahr lang einen Airbus A321 zwischen Frankfurt und Hamburg mit einem Biokerosingemisch. Die Langzeiterprobung wurde mit detaillierten Emissionsmessungen sowie Forschungen zu Produktionsverfahren und zur Biomasseverfügbarkeit begleitet. Mit ihrer Biofuel-Strategie 2020 will die Lufthansa Group ihr Engagement im Klimaschutz fortsetzen. Die Aktivitäten in verschiedenen Initiativen wie SAFUG (Sustainable Aviation Fuel Users Group) oder aireg (Aviation Initiative for Renewable Energy in Germany) dienen dem Ziel, eine neue Lieferkette für die zukünftige Versorgung der Lufthansa Group mit Biokraftstoffen aufzubauen. Wichtigste Prinzipien seien dabei, den Anbau und die Verarbeitung von Rohstoffen zu zertifizieren sowie die Nahrungsmittelsicherheit und Biodiversität zu beachten.

flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Strategiewechsel in Abu Dhabi? Etihad-Chef Hogan tritt zurück

24.01.2017 - Der Luftfahrtkonzern Etihad Group aus Abu Dhabi hat bekannt gegeben, dass sein bisheriger Präsident und Vorstandschef James Hogan in der zweiten Jahreshälfte 2017 ausscheidet. … weiter

Weitergehende Zusammenarbeit geplant Iran Air: Codeshare mit Lufthansa

18.01.2017 - Als erste westliche Airline seit dem politischen Tauwetter mit dem Iran hat die Deutsche Lufthansa eine neue Codeshare-Vereinbarung mit Iran Air geschlossen. … weiter

Italienische Presse meldet angebliche Pläne Will Etihad bei Lufthansa einsteigen?

17.01.2017 - Etihad Airways könnte, laut unbestätigten italienischen Medienberichten, als Großaktionär bei der Deutschen Lufthansa einsteigen. … weiter

US-Niedriegpreisairline Jet Blue Kostenloses und schnelles Internet in jedem Flugzeug

13.01.2017 - Die amerikanische Fluggesellschaft JetBlue hat ihre komplette Flotte mit Internettechnologie ausgestattet. Für die Passagiere ist der Zugang kostenlos. … weiter

Deutsches Drehkreuz ändert seine Strategie Frankfurter Passagierzahl 2016 leicht gesunken

13.01.2017 - Der Rhein-Main-Flughafen in Frankfurt musste im Jahr 2016 einen leichten Rückgang der Passagierzahlen hinnehmen. Zum Jahresende erholte sich das Aufkommen wieder. Die Fracht legte deutlich zu. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App