22.04.2016
FLUG REVUE

Französischer AutobauerPeugeot entwirft Flugzeugsitz

Gemeinsam mit dem französischen Hersteller Expliseat hat das Peugeot Design Lab einen neuen Flugzeugsitz entwickelt.

Expliseat-Sitz NEO

Der Leichtbausitz NEO von Expliseat und Peugeot Design Lab wiegt nur fünf Kilogramm. Foto und Copyright: Peugeot Design Lab  

 

Der neue, aus Titan gefertigte Sitz NEO wiegt laut Expliseat fünf Kilogramm und soll für mehr Komfort vor allem auf Langstrecken sorgen. Dafür floss die Expertise des Peugeot Design Lab in Sachen Automobil-Ergonomie und Polsterung in die Entwicklung ein.

Anstatt einer Sitzbank bietet NEO dem Fluggast einen individuellen Platz mit seitlicher Unterstützung für den unteren Rücken, das Becken und die Oberschenkel. Zudem mache der in den Polstern eingebaute Schaum Langstreckenflüge angenehmer. Für mehr Annehmlichkeiten sorgen große Aufbewahrungsfächer und die größere Sitztische mit Touchscreen-Tablets. NEO gibt es in Varianten von zwei bis vier Plätzen.

Expliseat bietet mit dem 2013 vorgestellten Titanium Seat den leichtesten Flugzeugsitz am Markt an. Er wiegt lediglich vier Kilogramm und ist zugelassen für den Airbus A320, die Boeing 737 und ATR-Flugzeuge.

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Sektionsmontage aus A330-Teilen Airbus beginnt Endmontage der Beluga XL

09.12.2016 - In Toulouse hat am Freitag die Endmontage der ersten Beluga XL begonnen. Der interne Spezialtransporter für Airbus soll in nur fünf Exemplaren gebaut werden. … weiter

Flughafen Friedrichshafen Mit People's Viennaline nach Wien

09.12.2016 - Seit kurzem fliegt People's Viennaline von Friedrichshafen über Altenrhein in die österreichische Hauptstadt. … weiter

Schnellere Passagierabfertigung in Frankfurt Bundespolizei testet Selbstbedienungs-"Kiosk"

09.12.2016 - Seit Donnerstag erprobt die Bundespolizei am Frankfurter Flughafen ein neues Selbstabfertigungssystem für Fluggäste. Durch das Eingeben der eigenen Daten soll die Grenzabfertigung schneller gehen. … weiter

Längste Dreamliner-Version kommt nur aus Charleston Boeing beginnt Endmontage der ersten 787-10

08.12.2016 - Boeing hat in Charleston, South Carolina, den Bau des längsten Dreamliner-Familienmitglieds begonnen: Die über 68 Meter lange, doppelt gestreckte 787-10 wird nur hier endmontiert. … weiter

Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2016

08.12.2016 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2016. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App