27.09.2016
FLUG REVUE

A320-Flotte von LufthansaSerienausstattung mit Satelliteninternet-Technologie beginnt

Bis zum Frühjahr 2018 rüstet Lufthansa Technik die gesamte A320-Familie von Lufthansa mit Antennen und Routern für den Internetempfang über Ka-Band-Satelliten aus.

fr-09-2016-Internet_im_Flugzeug (2) (jpg)

Lufthansa ließ im Juni die erste A319 mit einer Ka-Band-Antenne ausrüsten. Bis Mitte 2018 soll die gesamte A320-Flotte Breitband-Internet an Bord bieten. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

Lufthansa will ihren Passagieren künftig auch auf der Kurz- und Mittelstrecke schnellen Internetzugang bieten. Dafür muss die Airbus-A320-Flotte mit der entsprechenden Technologie ausgerüstet werden. Lufthansa Technik hat nun mit der Serienausstattung von rund 300 Flugzeugen begonnen, wie das Unternehmen am Montag mitteilte.

Auf bis zu zehn Produktionslinien gleichzeitig rüstet Lufthansa Technik bis zum Frühjahr 2018 die Flugzeuge mit Antennen und Routern für den Internetempfang über Ka-Band-Satelliten aus. Der erste Airbus A319 von Lufthansa erhielt die neue Technologie bereits im Juni.

Man habe den Einbau der Systeme optimiert und die erforderlichen Eingriffe in die Flugzeugstruktur minimiert. Die Umrüstung dauert nach Angaben von Lufthansa Technik vier Tage. Spätere Modifikationen und sogar der komplette Rückbau der Installationen seien machbar, ohne dass dafür große Strukturelemente teuer ausgetauscht werden müssten.

Lufthansa Technik will weitere Flugzeugtypen umrüsten

Lufthansa Technik hält aktuell Supplemental Type Certificates (STC) zur Installation des Systems für die Airbus A320-Familie und den Airbus A340. In nächster Zeit sollen auch die Boeing-737-Familie und der Airbus A330 ins Portfolio aufgenommen werden. Damit zielt Lufthansa Technik vor allem auf den asiatischen Markt ab.

Die Ka-Band-Satelliten-Technologie soll eine nahtlose, zuverlässige Abdeckung auf Kurz- und Mittelstreckenflügen durch das Satelliten-Netz Global Xpress (GX) des britischen Telekommunikationsanbieters Inmarsat ermöglichen. Fluggäste können den Internetzugang mit eigenen Mobilgeräten über WLAN nutzen. Damit werden nach Angaben von Lufthansa Technik neben einfachen E-Mail-Diensten auch anspruchsvollere Anwendungen bis hin zum Streaming möglich. Außerdem können Fluggäste zu einem späteren Zeitpunkt mit dem Mobiltelefon Datentransfer über den eigenen Mobilfunkvertrag nutzen, sofern dies dann von der jeweiligen Fluggesellschaft freigegeben wird.



Weitere interessante Inhalte
Übersicht UPDATE: Bestellungen bei der International Paris Air Show 2017

22.06.2017 - Welche Airline hat bei der diesjährigen Air Show in Paris bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt? Sehen Sie in unserer aktuellen Auflistung die neuen Aufträge der Flugzeughersteller. … weiter

Flaggschiff kommt 2018 auch nach Bayern Lufthansa stationiert fünf A380 in München

13.06.2017 - Lufthansa erweitert ihr Langstreckenangebot ab München ab Sommer 2018 mit fünf A380. Die Doppelstock-Riesen werden aus Hessen abgezogen, wo sich Lufthansa mit Fraport über die Ryanair-Ansiedlung … weiter

Entwicklung von Airbus und Lufthansa Technik Haifischhaut für geringeren Strömungswiderstand

09.06.2017 - Airbus und Lufthansa Technik haben im TechCenter des Zentrums für Angewandte Luftfahrtforschung (ZAL) in Hamburg ein System entwickelt, das Tragflächen mit einer Haifischhaut-Struktur beschichtet. … weiter

Emissionstests von Lufthansa Weniger Feinstaub durch Biokerosin

08.06.2017 - Lufthansa hat in Zusammenarbeit mit Lufthansa Technik und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) einen noch nicht zugelassenen vollsynthetischen Biotreibstoff untersucht und dabei … weiter

Großauftrag bei Cirrus Neue Schulflugzeuge für Lufthansa

06.06.2017 - Die Lufthansa-Flugschule "Lufthansa Aviation Training" (LAT) in Phoenix modernisiert ihre Flotte und kauft 25 neue Flugzeuge vom Typ Cirrus SR 20. Das Investitionsvolumen beträgt rund 11,5 Millionen … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App