02.06.2015
FLUG REVUE

Fly Your Ideas - Ehrung in HamburgUni Delft gewinnt Airbus-Luftfahrtstudentenwettbewerb

Der von Airbus ausgelobte Fly-your-Ideas-Ideenwettbewerb für Luftfahrtstudenten geht in diesem Jahr an die Technische Universität Delft in den Niederlanden.

Airbus Fly Your Ideas Ideenwettbewerb Finalisten 2015 Hamburg

Die Finalisten des Airbus-Ideenwettbewerbs "Fly your Ideas". Im Wettbewerb 2015 gewannen Studenten der renommierten TU Delft aus den Niederlanden den mit 30.000 Euro dotierten Preis. Foto und Copyright: Airbus  

 

Das Gewinnerteam "Team MULTIFUN" aus Delft habe Airbus mit dem Vorschlag für eine biegsame Flügelbeplankung aus CFK überzeugt, die Bewegungen des Flügels im Flug in elektrische Energie umwandelt, teilte Airbus mit. Der in Zusammenarbeit mit der UNESCO bereits zum vierten Mal vergebene Preis ist mit 30.000 Euro für die Gewinner dotiert. Gesucht werden Innovationen, die neue Generationen inspirieren und die Möglichkeiten des Luftfahrtsektors nutzen. Der Wettbewerb 2015 endete mit einer Feier in Hamburg, wo das fünfköpfige Siegerteam den Preis entgegen nahm. Die Jury tagte unter dem Vorsitz von Charles Champion, Airbus Executive Vice President Engineering.

518 Teams mit 3700 Studenten aus 104 Staaten beteiligten sich in diesem Jahr. Davon kamen 100 Teams mit 413 Studenten aus 48 Nationen in die zweite Runde. 45 Prozent der Teilnehmer kamen aus Asien, 35 Prozent aus Europa und 15 aus Nord- und Südamerika. 71 Prozent der Teams waren multinational aufgestellt oder mit Mitgliedern unterschiedlicher Studienrichtungen oder Geschlechter besetzt. Das Siegerteam arbeitete für den Wettbewerb über drei Kontinente hinweg und traf sich erstmals bei der Siegerehrung in Hamburg persönlich.

Ins Finale schafften es fünf Teams: Team BIRDPORT aus Tokio, Team AFT-BURNER-REVERSER von der Northwestern Polytechnical University (China), Team RETROLLEY aus São Paulo und Team BOLLEBOOS von der City University London.



Weitere interessante Inhalte
Neue Sitzplätze und schallisolierende Vorhänge Emirates A380: Erneuerte Bar im Oberdeck

23.02.2017 - Eines der Markenzeichen der Emirates-A380 ist die Bar im hinteren Oberdeck, an der sich Gäste der Business Class die Zeit vertreiben können. In ihren künftigen Jets verbessert Emirates den … weiter

Triebwerkshersteller aus München MTU will Invesitionsphase 2017 abschließen

23.02.2017 - MTU Aero Engines steigerte im vergangenen Geschäftsjahr erneut Umsatz und Gewinn. Nach großen Investitionen in neue Programme in den vergangenen Jahren will das Unternehmen in die Konsolidierung … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

22.02.2017 - Emirates hat ihren letzten, neuen Airbus mit GP7200-Triebwerken der Engine Alliance übernommen. Ihre künftigen A380 hat sie sich mit den alternativ angebotenen Rolls-Royce Trent-Triebwerken bestellt. … weiter

Airline-"Roadshow" kommt im März nach Frankfurt Emirates sucht Piloten in Deutschland

22.02.2017 - Für ihre Flotte von 250 Großraumjets und für weitere, schon bestellte 220 Flugzeuge sucht Emirates aus Dubai Piloten. Gesucht werden fertig ausgebildete Flugzeugführer mit Erfahrung. Auch aus der … weiter

Rekordauslieferungen im Verkehrsflugzeuggeschäft Airbus-Konzernbilanz leidet unter A400M

22.02.2017 - Der Luftfahrtkonzern Airbus hat am Mittwoch seine Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Trotz guter Auftragslage und Rekordproduktion bei den Verkehrsflugzeugen belastete der … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App