02.06.2015
FLUG REVUE

Fly Your Ideas - Ehrung in HamburgUni Delft gewinnt Airbus-Luftfahrtstudentenwettbewerb

Der von Airbus ausgelobte Fly-your-Ideas-Ideenwettbewerb für Luftfahrtstudenten geht in diesem Jahr an die Technische Universität Delft in den Niederlanden.

Airbus Fly Your Ideas Ideenwettbewerb Finalisten 2015 Hamburg

Die Finalisten des Airbus-Ideenwettbewerbs "Fly your Ideas". Im Wettbewerb 2015 gewannen Studenten der renommierten TU Delft aus den Niederlanden den mit 30.000 Euro dotierten Preis. Foto und Copyright: Airbus  

 

Das Gewinnerteam "Team MULTIFUN" aus Delft habe Airbus mit dem Vorschlag für eine biegsame Flügelbeplankung aus CFK überzeugt, die Bewegungen des Flügels im Flug in elektrische Energie umwandelt, teilte Airbus mit. Der in Zusammenarbeit mit der UNESCO bereits zum vierten Mal vergebene Preis ist mit 30.000 Euro für die Gewinner dotiert. Gesucht werden Innovationen, die neue Generationen inspirieren und die Möglichkeiten des Luftfahrtsektors nutzen. Der Wettbewerb 2015 endete mit einer Feier in Hamburg, wo das fünfköpfige Siegerteam den Preis entgegen nahm. Die Jury tagte unter dem Vorsitz von Charles Champion, Airbus Executive Vice President Engineering.

518 Teams mit 3700 Studenten aus 104 Staaten beteiligten sich in diesem Jahr. Davon kamen 100 Teams mit 413 Studenten aus 48 Nationen in die zweite Runde. 45 Prozent der Teilnehmer kamen aus Asien, 35 Prozent aus Europa und 15 aus Nord- und Südamerika. 71 Prozent der Teams waren multinational aufgestellt oder mit Mitgliedern unterschiedlicher Studienrichtungen oder Geschlechter besetzt. Das Siegerteam arbeitete für den Wettbewerb über drei Kontinente hinweg und traf sich erstmals bei der Siegerehrung in Hamburg persönlich.

Ins Finale schafften es fünf Teams: Team BIRDPORT aus Tokio, Team AFT-BURNER-REVERSER von der Northwestern Polytechnical University (China), Team RETROLLEY aus São Paulo und Team BOLLEBOOS von der City University London.



Weitere interessante Inhalte
Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

28.03.2017 - Gleich zwei neue A380 starteten am 25. März aus Hamburg in die Vereinigten Arabischen Emirate. Zwei unterschiedliche Kunden in Dubai und Abu Dhabi erhielten die neuen Vierstrahler. … weiter

Airbus A350-1000 Flugtestkampagne in Südamerika

27.03.2017 - Die A350-1000 musste sich auf hochgelegenen Flugplätzen und unter warmen Bedingungen mit hoher Luftfeuchtigkeit beweisen. … weiter

neo-Großkunde leidet unter Getriebefan-Kinderkrankheiten IndiGo beschränkt Reiseflughöhe ihrer A320neo

24.03.2017 - Die indische Fluggesellschaft IndiGo hat ihre Piloten angewiesen, als maximale Reiseflughöhe ihrer Airbus A320neo nur noch auf 30.000 Fuß zu steigen, um die Triebwerke der neuen Zweistrahler zu … weiter

Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

Startversuche mit minimaler Geschwindigkeit A350-1000 im Testprogramm

14.03.2017 - Airbus treibt das Testprogramm für die A350-1000 voran. In Istres wurden Versuche mit minimaler Abhebegeschwindigkeit durchgeführt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App