02.02.2016
FLUG REVUE

Neues Luftfahrt-Forschungszentrum in HamburgWirtschaft und Wissenschaft forschen an Zukunftsthemen

Im neuen TechCenter des Zentrums für Angewandte Luftfahrtforschung (ZAL) in Hamburg-Finkenwerder sollen neue Technologien durch Kooperation zwischen Wirtschaft und Wissenschaft schneller zur Marktreife geführt werden.

TechCenter des Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung Hamburg

Im ZAL TechCenter forschen Unternehmen und Wissenschaftler an künftigen Technologien für die zivile Luftfahrt. Foto und Copyright: M. Lindner/ZAL  

 

Großunternehmen wir Airbus und Lufthansa Technik, Zulieferer wie Diehl sowie Hochschulen und Forschungseinrichtungen wie das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) beschäftigen sich gemeinsam im neuen Forschungszentrum ZAL TechCenter in Hamburg mit Innovationen in der zivilen Luftfahrt.

Das TechCenter in Hamburg fokussiert sich nach Angaben des ZAL auf sechs Forschungsschwerpunkte: zivile und sichere Nutzungsmöglichkeiten von Wasserstoff, Kabinen inklusive Stromversorgungs- und Klimaanlagensysteme, künftige Fertigungsmethoden wie 3D-Druck und neue Automatisierungsverfahren, Forschung zu Lärm und Vibrationen sowie Virtual Reality. Dabei geht es nicht um Grundlagenforschung, sondern um die nachfolgenden Entwicklungsschritte: neuartige Produkte und Konzepte sollen durch gezielte Kooperationen schneller und kostengünstiger zum Einsatz gebracht werden.

Das Forschungszentrum im Hein-Saß-Weg in Finkenwerder bietet 600 Arbeitsplätze auf 26.000 Quadratmetern Fläche. Die Gesamtinvestitionen belaufen sich auf knapp 100 Millionen Euro. Offiziell wird das Gebäude am 7. März von Hamburgs Erstem Bürgermeister Olaf Scholz und weiteren Ehrengästen eröffnet. Am 12. März lädt die Einrichtung die Bevölkerung zum Tag der offenen Tür.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
neo-Großkunde leidet unter Getriebefan-Kinderkrankheiten IndiGo beschränkt Reiseflughöhe ihrer A320neo

24.03.2017 - Die indische Fluggesellschaft IndiGo hat ihre Piloten angewiesen, als maximale Reiseflughöhe ihrer Airbus A320neo nur noch auf 30.000 Fuß zu steigen, um die Triebwerke der neuen Zweistrahler zu … weiter

Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

Noch mehr neue Zweistrahler für Bayern Lufthansa stockt München auf 15 Airbus A350 auf

22.03.2017 - Am Drehkreuz München werden weitere fünf Airbus A350 von Lufthansa stationiert, so dass deren Gesamtzahl dort auf 15 Flugzeuge steigt. … weiter

Neues Werk in Schwerin ZIM Flugsitz erweitert Produktion

22.03.2017 - Es läuft rund für den Sitzhersteller aus Markdorf: Kürzlich wurde ein zweites Werk in Schwerin eröffnet und eine Vereinbarung mit Airbus unterzeichnet. … weiter

Vietnam Airlines Mit Airbus A350 XWB ab Frankfurt

21.03.2017 - Ab Januar 2018 bedient Vietnam Airlines die Strecken von Frankfurt nach Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt mit dem neuen Airbus 350-900. Der Airbus-Zweistrahler ersetzt den bisher auf diesen Strecken … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App