12.07.2016
FLUG REVUE

Triebwerke für Airbus A320neoAsiana und TAP entscheiden sich für LEAP-1A

Auf der Farnborough International Airshow gab das französisch-amerikanische Gemeinschaftsunternehmen CFM International neue Bestellungen bekannt.

LEAP-1A von CFM International

Die Triebwerksoption LEAP-1A für die A320neo-Familie hat in Farnborough weitere Abnehmer gefunden. Foto und Copyright: Philippe Stroppa/Snecma/Safran  

 

Die portugiesische Fluggesellschaft TAP Portugal ordert 83 LEAP-1A-Triebwerke für 15 A320neo und 24 A321neo, die im November 2015 bestellt wurden. Das teilte CFM International am Montag auf der Farnborough International Airshow mit. Die Auslieferung soll im dritten Quartal 2018 beginnen.

Auch die südkoreanische Fluggesellschaft Asiana Airlines setzt bei ihren 25 bestellten A321neo auf die Triebwerksvariante von CFM. Der Vertrag, der auch Ersatzteile und einen langfristigen Support umfasst, hat nach Angaben von CFM einen Listenwert von 950 Millionen US-Dollar. Die Absichtserklärung zum späteren Kauf der Flugzeuge wurde im Dezember 2015 unterzeichnet.

Der Erstflug einer A321neo mit LEAP-1A fand im Februar 2016 statt - noch vor dem Erstflug einer A321neo mit dem konkurrierenden Getriebefan PW1135G-JM. Die Einführung der Triebwerke von Pratt & Whitney an der A320neo wurde von Kinderkrankheiten überschattet, die laut Hersteller seit dem Sommer behoben sein sollten. Airbus führte im Juni nochmals Hitzetests in Al Ain in Abu Dhabi durch, über die Ergebnisse wurde bislang jedoch nichts bekannt.

Beide Triebwerkshersteller versprechen eine Treibstoffersparnis von rund 15 Prozent im Vergleich zu bisherigen Antrieben sowie geringere Schadstoff- und Lärmemissionen. Das LEAP treibt in den Varianten 1B die neue Boeing 737 MAX an und in der Version 1C die chinesische Comac C919. Pratt & Whitneys Getriebefan kommt außer an der A320neo-Familie an der Bombardier CSeries, dem Mitsubishi Regional Jet, der Irkut MS-21 sowie der Embraer E170 und E190 zum Einsatz.



Weitere interessante Inhalte
neo-Großkunde leidet unter Getriebefan-Kinderkrankheiten IndiGo beschränkt Reiseflughöhe ihrer A320neo

24.03.2017 - Die indische Fluggesellschaft IndiGo hat ihre Piloten angewiesen, als maximale Reiseflughöhe ihrer Airbus A320neo nur noch auf 30.000 Fuß zu steigen, um die Triebwerke der neuen Zweistrahler zu … weiter

A321 für American Airlines Airbus liefert fünftes Flugzeug aus Alabama

14.03.2017 - Die neue US-Endmontagelinie von Airbus in Mobile hat ihr fünftes Flugzeug in diesem Jahr an American Airlines ausgeliefert. … weiter

Größtes Gerät fliegt aus Korea nach Hessen Asiana stellt Frankfurt auf A380 um

06.03.2017 - Die südkoreanische Fluggesellschaft Asiana Airlines bedient ihre Route zwischen Seoul und Frankfurt seit Sonntag mit ihrem Flaggschiff Airbus A380-800. … weiter

Sparprogramm macht sich bezahlt TAP erfliegt Gewinn

03.03.2017 - Mit 34 Millionen Euro Nettogewinn hat Portugals Airline TAP das Geschäftsjahr 2016 mit einem sehr guten Ergebnis abgeschlossen. … weiter

Flugzeugstrukturen für Airbus und Bombardier RUAG eröffnet Werk in Ungarn

02.03.2017 - Der Schweizer Technologiekonzern RUAG baut seine Produktionskapazitäten im Bereich Flugzeugstrukturbau aus. Im ungarischen Eger wurde ein neuer Fertigungsstandort eingeweiht. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App