18.04.2015
Erschienen in: 05/ 2013 FLUG REVUE

Verbesserungen für den RiesenDie Triebwerke des Airbus A380

Weniger Verbrauch, höhere Zuverlässigkeit: Engine Alliance und Rolls-Royce arbeiten an der Weiterentwicklung ihrer Triebwerke für den Airbus A380.

Rolls-Royce Trent 900 am Airbus A380

Rolls-Royce Trent 900 am Airbus A380. Foto und Copyright: Airbus/Goussé  

 

IN DIESEM ARTIKEL

Gutes noch besser machen: Dieser Herausforderung stellen sich jeden Tag die Ingenieure der A380-Triebwerke. Auf beiden Seiten des Atlantiks kämpfen sie um jede Verbesserung, sei sie auch noch so gering. Neben der Reduzierung des Treibstoffverbrauchs stehen die Erhöhung der Zuverlässigkeit und der Haltbarkeit auf dem Plan. Rolls-Royce hat die erste, Trent 900EP genannte Phase (EP für Enhanced Performance) bereits abgeschlossen. Seit Anfang letzten Jahres entsprechen alle neu produzierten Antriebe diesem Standard. „Die Einsatzzuverlässigkeitsrate des Triebwerks beträgt 99,8 Prozent und ist damit auf einer Linie mit dem Airbus-Ziel für das Flugzeug“, sagt Peter Johnston, Head of Customer Marketing bei Rolls-Royce.

„Wir haben die Erfahrungen der letzten drei bis vier Jahre mit Technologien aus dem Trent 1000 und dem Trent XWB kombiniert. Die elliptische Form der Vorderkanten der Verdichterschaufeln stammt direkt aus diesen beiden Programmen. Jetzt können wir engere Spaltabstände fahren. Viel Arbeit investierten wir auch in die Verbesserung der Einsatzreife. Wir haben viele Dinge gleichzeitig geändert.“ Mit diesen teilweise auch nachrüstbaren Maßnahmen sank der Verbrauch um ein Prozent. Die Rate von Verspätungen, Annullierungen und ungeplanten Werkstattaufenthalten verbesserte sich laut Rolls-Royce um 50 Prozent.


WEITER ZU SEITE 2: Trent 900

1 | 2 | 3 |     


Weitere interessante Inhalte
Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

07.12.2016 - Airbus hat 200 A380 ausgeliefert. Die jüngste Übernahme ging, wenig überraschend, an Emirates. … weiter

Restrukturierung der Airbus-Konzernspitze Enders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

05.12.2016 - Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. … weiter

Emirates A380 startet zum kürzesten Linienflug

02.12.2016 - Emirates setzt nun täglich zwischen Dubai und der katarischen Hauptstadt Doha einen Airbus A380 ein. Die Flugstrecke beträgt nur 379 Kilometer. … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

21.11.2016 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer fast 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

Standard-Lösung für schnelles Internet Airbus will sein System 2017 auf den Markt bringen

17.11.2016 - Der europäische Flugzeughersteller evaluiert derzeit eine Plattform für schnelles Internet im Flugzeug, die künftig ab Werk und als Retrofit erhältlich sein soll. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App