10.02.2016
FLUG REVUE

Neues Triebwerk von GEErstes GE9X in der Endmontage

Das erste komplette GE9X-Testtriebwerk von GE Aviation befindet sich in der Endmontage. Es soll noch im ersten Halbjahr 2016 getestet werden.

GE9X Grafik

Das GE9X soll die Boeing 777X antreiben. Foto und Copyright: GE Aviation  

 

Vier Jahre, bevor das GE9X an einer Boeing 777X in Dienst gehen soll, wird das erste komplette Testtriebwerk (first engine to test, FETT) zusammengebaut. Tests sollen in der ersten Jahreshälfte 2016 stattfinden, teilte der amerikanische Triebwerkshersteller GE Aviation am Dienstag mit.

Die Entwicklung des GE9X begann vor beinahe fünf Jahren und umfasste Erporbungen auf Komponenten- und Systemebene sowie mit einem Kerntriebwerksdemonstrator, um neue Technologien und Materialien zu validieren. Mit dem ersten Testtriebwerk sollen der Betrieb des kompletten Antriebssystems sowie aerodynamische und thermische Charakteristika untersucht werden.

Das zweite GE9X-Testtriebwerk soll nach Angaben von GE 2017 in die Erprobung gehen, dann sollen auch Flugtests stattfinden. Die Zulassung wird für 2018 erwartet.

Das GE9X leistet 453 Kilonewton Schub und soll laut GE das größte jemals produzierte Triebwerk werden. Das Fan-Gehäuse aus Verbundwerkstoffen hat einen Durchmesser von 3,4 Metern, die 16 Fanschaufeln bestehen aus Kohlenstofffaser-Verbundwerkstoffen. Der elfstufige Hochdruck-Verdichter soll ein Rekorddruckverhältnis von 27:1 erzeugen. Bisher wurden nach Angaben von GE fast 700 GE9X bestellt.



Weitere interessante Inhalte
Bestseller-Twin Top 10: Die größten Kunden der Boeing 777

21.08.2017 - Als Ergänzung zur 747 plante Boeing die 777, die sich schon bald zum Verkaufsschlager entwickelte. Wer die meisten Exemplare der „Triple Seven“ in Empfang genommen hat sagt unsere Top 10. … weiter

Erweiterung für 777X-Metallverarbeitung Boeing wächst in Montana

18.08.2017 - Am Regionalflughafen von Helena, im US-Bundesstaat Montana, hat Boeing die Erweiterung eines Produktionswerks für Metallverarbeitung in Betrieb genommen. … weiter

Boeing und JAXA LIDAR für die zivile Luftfahrt

10.08.2017 - Boeing und die japanische Raumfahrtbehörde JAXA wollen die LIDAR-Technologie für Airliner vorantreiben und Piloten damit bessere Möglichkeiten geben, widrige Wettererscheinungen zu erkennen und zu … weiter

Besserer Schutz von Verkehrsflugzeugen vor Turbulenzen Boeing und JAXA wollen Höhenwinde mit LIDAR überwachen

02.08.2017 - Boeing und die japanische Raumfahrtbehörde JAXA werden den nächsten "ecoDemonstrator", eine Boeing 777F von FedEx Express, mit einem lasergestützten Wetterbeobachtungssystem ausstatten. … weiter

Viehzucht im Wüstenstaat Qatar Airways fliegt 4.000 Kühe nach Katar

20.07.2017 - Um der hohen Milchnachfrage trotz der Blockade durch die Nachbarländer nachzukommen, hat das Emirat bereits zwei Sonderflüge mit 300 Rindern organisiert. Eine Boeing 777F beförderte die europäischen … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot