15.07.2014
FLUG REVUE

Stärkstes Triebwerk für die A350-1000Erstlauf des Rolls-Royce Trent XWB-97

Wie Rolls-Royce heute in Farnborough bekannt gab hat die neueste Variante des Trent XWB ihren erfolgreichen Erstlauf absolviert.

Rolls-Royce Trent XWB-97 nach Erstlauf

Das Trent XWB-97, hier nach dem Erstlauf im britischen Derby, kommt am Airbus A350-1000 zum Einsatz. Foto und Copyright: Rolls-Royce  

 

Das Trent XWB-97 leistet einen Schub von 432 Kilonewton ist damit um rund 59 Kilonewton stärker als das bisherige Trent XWB-84. Das neue Triebwerk von Rolls-Royce kommt am Airbus A350-1000 zum Einsatz. Der Beginn der Flugerprobung ist für 2016, die Indienststellung für 2017 vorgesehen.

a350-1000

Die A350-1000 soll der Boeing 777-300ER Konkurrenz machen und rund 20 Prozent weniger Treibstoff als diese verbrauchen. © Airbus  

 

Die Schubsteigerung wird unter anderem durch höhere Temperaturen in der Turbine und einen größeren Massendurchsatz erzielt. "All die Erfahrung, die wir bei den Tests des Trent XWB-84 erreicht haben wird uns helfen, die Entwicklung des Trent XWB-97 zu optimieren", sagte Simon Burr, Trent XWB Programmdirektor.

Bis dato verbucht Rolls-Royce Bestellungen für mehr als 1400 Trent XWB. Das Trent XWB-97 wird auch in Dahlewitz bei Berlin erprobt werden. Dazu erreichte Rolls-Royce eigens einen Prüfstand.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Hilfsgetriebe für Rolls-Royce-Triebwerke Aero Gearbox International eröffnet Werk in Polen

13.04.2017 - Das Joint Venture von Rolls-Royce und Safran Transmission Systems hat den Betrieb am neuen Standort in Ropczyce im Südosten Polens aufgenommen. Dort sollen alle Hilfsgetriebe für künftige … weiter

Längster Airbus-Zweistrahler kreist über Moron A350-1000 schließt Lärmtests ab

07.04.2017 - Das A350-1000 Testflugzeug MSN065 hat am 5. April eine Lärmtestkampagne im spanischen Moron abgeschlossen. Seit Ende März war der neue Zweistrahler dort mit Spezialtechnik "belauscht" worden. … weiter

Britischer Triebwerkshersteller Rolls-Royce fährt Milliardenverlust ein

15.02.2017 - Der Verfall des britischen Pfund nach dem Brexit-Votum und ein Korruptionsskandal belasten die Bilanz des britischen Triebwerksherstellers. … weiter

Luftfahrt-Hochtechnologie aus Brandenburg Rolls-Royce baut 7000. Triebwerk in Dahlewitz

06.12.2016 - Der britische Triebwerkshersteller Rolls-Royce hat in Dahlewitz bereits das 7000. Triebwerk produziert. Es wird an Gulfstream geliefert, um einen G550-Businessjet der Amerikaner anzutreiben. … weiter

Triebwerke des Airbus A350 N3 darf Trent XWB überholen

07.11.2016 - Das Gemeinschaftsunternehmen von Lufthansa Technik und Rolls-Royce hat vom Luftfahrt-Bundesamt die Genehmigung für die Überholung des A350-Antriebs erhalten. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App