03.06.2014
FLUG REVUE

Neues Standardtriebwerk für die 787Erstlauf des Trent 1000-TEN

Heute am 3. Juni 2014 hat Rolls-Royce den erfolgreichen Erstlauf des Trent 1000-TEN bekannt gegeben. Das neue Triebwerk soll alle Versionen der Boeing 787 antreiben.

6-TopTen-Trent 1000 (jpg)

Das Trent 1000 liefert den Schub für die Boeing 787. Foto: © Rolls-Royce  

 

Der Erstlauf des Trent 1000-TEN erfolgte am 3. Juni 2014 auf dem Prüfstand im britischen Derby. Das Triebwerk soll Ende 2015 mit einem Schub von 347 Kilonewton zugelassen werden und alle Versionen der Boeing 787 antreiben können. Rolls-Royce verspricht damit Dreamliner-Kunden, die mehrere 787-Varianten betreiben, wirtschaftliche Vorteile. Beim Trent 1000-TEN kommt unter anderem Technologie aus dem Trent XWB sowie aus dem Advance-Programm zum Einsatz. Die Änderungen konzentrieren sich vor allem auf die Hochdruckturbine und die Verdichter. Am Bläsergehäuse sorgt ein Verbundwerkstoff-Befestigungssystem für externe Geräte und Leitungen für Gewichtseinsparungen. "Wir glauben, dass das Trent 1000-TEN (Thrust, Efficiency and New Technology) die effizienteste und leiseste Option für die Dreamliner-Familie ist, mit dem über die gesamte Lebensdauer gesehen niedriegsten Treibstoffverbrauch", sagte Gary Moore, Rolls-Royce, Programme Director Trent 1000. Bisher hat das Trent 1000 an der Boeing 787 mehr als 250000 Flugstunden absolviert. Die Einsatzzuverlässigkeit beträgt laut Rolls-Royce 99,9 Prozent.

flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Airlines Norwegian verteilt 787 auf weitere Standorte

02.11.2016 - Norwegian öffnet 2017 neue Langstrecken-Basen in Barcelona und Amsterdam. Airlinechef Björn Kjos kann sich auch einen Stützpunkt in Argentinien gut vorstellen. … weiter

Boeing-Großabnehmer aus China Xiamen Air eröffnet Route nach Seattle

27.09.2016 - Am Montag hat die chinesische Fluggesellschaft Xiamen Air eine neue Verbindung aus Xiamen nach Seattle aufgenommen. Die neue Verbindung ist der erste US-Flug aus der chinesischen Zwei-Millionenstadt. … weiter

Dreamliner erreicht Produktionsmeilenstein Charleston baut 500. Rumpfsektion einer Boeing 787

19.09.2016 - Das neue Boeing-Werk in Charleston hat die 500. Rumpfsektion einer Boeing 787 produziert. Die Sektion wurde per Dreamlifter ins zweite 787-Endmontagewerk nach Everett geflogen. … weiter

Lufthansa Technik Technische Unterstützung für BBJ 787

14.09.2016 - Lufthansa Technik übernimmt für einen nicht genannten Kunden Ingenieursdienstleistungen und die Komponentenversorgung für die Business-Jet-Variante der Boeing 787. … weiter

Jumbo als Boeing-787-Spezialtransporter Zehn Jahre Dreamlifter

14.09.2016 - Seit zehn Jahren bilden vier umgebaute Boeing 747-400 das Rückgrat der Dreamliner-Transportlogistik. Sie transportieren für Boeing Flügel und Rumpfsektionen der globalen Werke in Italien, Japan und … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App