03.06.2014
FLUG REVUE

Neues Standardtriebwerk für die 787Erstlauf des Trent 1000-TEN

Heute am 3. Juni 2014 hat Rolls-Royce den erfolgreichen Erstlauf des Trent 1000-TEN bekannt gegeben. Das neue Triebwerk soll alle Versionen der Boeing 787 antreiben.

6-TopTen-Trent 1000 (jpg)

Das Trent 1000 liefert den Schub für die Boeing 787. Foto: © Rolls-Royce  

 

Der Erstlauf des Trent 1000-TEN erfolgte am 3. Juni 2014 auf dem Prüfstand im britischen Derby. Das Triebwerk soll Ende 2015 mit einem Schub von 347 Kilonewton zugelassen werden und alle Versionen der Boeing 787 antreiben können. Rolls-Royce verspricht damit Dreamliner-Kunden, die mehrere 787-Varianten betreiben, wirtschaftliche Vorteile. Beim Trent 1000-TEN kommt unter anderem Technologie aus dem Trent XWB sowie aus dem Advance-Programm zum Einsatz. Die Änderungen konzentrieren sich vor allem auf die Hochdruckturbine und die Verdichter. Am Bläsergehäuse sorgt ein Verbundwerkstoff-Befestigungssystem für externe Geräte und Leitungen für Gewichtseinsparungen. "Wir glauben, dass das Trent 1000-TEN (Thrust, Efficiency and New Technology) die effizienteste und leiseste Option für die Dreamliner-Familie ist, mit dem über die gesamte Lebensdauer gesehen niedriegsten Treibstoffverbrauch", sagte Gary Moore, Rolls-Royce, Programme Director Trent 1000. Bisher hat das Trent 1000 an der Boeing 787 mehr als 250000 Flugstunden absolviert. Die Einsatzzuverlässigkeit beträgt laut Rolls-Royce 99,9 Prozent.

flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Additiv gefertigte Titan-Bauteile Boeing 787 erhält gedruckte Strukturkomponenten

11.04.2017 - Boeing will im Dreamliner künftig 3D-gedruckte Strukturbauteile aus Titan einsetzen. Hergestellt werden sie von norwegischen Unternehmen Norsk Titanium. … weiter

Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

Britischer Triebwerkshersteller Rolls-Royce fährt Milliardenverlust ein

15.02.2017 - Der Verfall des britischen Pfund nach dem Brexit-Votum und ein Korruptionsskandal belasten die Bilanz des britischen Triebwerksherstellers. … weiter

Produktion läuft nun rund 787: Boeing baut 500. Dreamliner

06.02.2017 - Boeing hat Anfang Dezember den 500. produzierten Dreamliner übergeben. Die Fertigung der zur Familie heranwachsenden 787 in Charleston und Everett läuft nach einer schwierigen Anlaufphase endlich … weiter

Meilenstein so schnell wie nie Boeing feiert 500. Dreamliner-Auslieferung

22.12.2016 - Boeing hat nun 500 Dreamliner an Kunden übergeben. Die 787-8 ging an Avianca. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App