28.11.2013
aero.de

Boeing 787 und 747-8FAA reagiert auf Vereisung von GEnx-Triebwerken

Die US Luftfahrtbehörde FAA hat eine Lufttüchtigkeitsanweisung (AD 2013-24-01) für die Boeing-Typen 787 und 747-8 mit GEnx-1B beziehungsweise GEnx-2B Triebwerken erlassen.

5-TopTen-GEnx (jpg)

Das GEnx-1B liefert den Schub für die Boeing 787. Foto: © GE Aviation  

 

Seit Anfang 2013 seien neun Fälle dokumentiert, in denen Triebwerke auf Flugfläche 330 oder höher vereisten und an Leistung verloren, schreiben die Beamten. Die Triebwerke hätten sich im Regelfall innerhalb von 20 Sekunden selbst vom Eis befreit und danach wieder normal funktioniert.

Bei zwei aktuellen Vorfällen seien jedoch Schäden an den Verdichtern der Triebwerke zurückgeblieben, worauf die FAA nun ihr Einschreiten stützt.

Zonen mit erhöhtem Vereisungsrisiko sollen GE-angetriebene 787 und 747-8 bis auf Weiteres umfliegen. Im Falle einer "Engine Thrust"-Warnung müssen die Triebwerke nach der Landung auf Schäden untersucht werden. Boeing hatte kürzlich bereits ahnliche Empfehlungen an Betreiber der 787 und 747-8 verschickt.

TOP 10: Die stärksten Ziviltriebwerke



Weitere interessante Inhalte
Die Riesen der Lüfte Top 10: Die größten Flugzeuge der Welt

27.12.2016 - Schneller, höher, weiter: Die Entwicklung der Luftfahrt ist und war immer von Rekorden geprägt. Eine besondere Rolle nehmen seit jeher Großflugzeuge ein. … weiter

Meilenstein so schnell wie nie Boeing feiert 500. Dreamliner-Auslieferung

22.12.2016 - Boeing hat nun 500 Dreamliner an Kunden übergeben. Die 787-8 ging an Avianca. … weiter

Neues Rolls-Royce-Triebwerk für Boeing 787 Trent 1000 TEN fliegt erstmals an einem Dreamliner

08.12.2016 - Nach dem Erstflug an einer Boeing 747-200 im März bringt die neue Variante des Trent 1000 zum ersten Mal eine Boeing 787 in die Luft. … weiter

Maßgeschneiderter Präsidenten-Jumbo Trump kritisiert Kosten der nächsten "Air Force One"

07.12.2016 - In einer Kurznachricht auf Twitter hat der künftige US-Präsident Donald Trump die Programmkosten für den Ersatz der US-Präsidenten-Jumbos kritisiert. … weiter

Joint Venture von Lufthansa Technik und GE XEOS baut Standort in Polen auf

06.12.2016 - Im polnischen Środa Śląska entsteht für 250 Millionen Euro ein Servicecenter für Wartung und Überholung von Großtriebwerken von GE Aviation. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App