28.10.2016
FLUG REVUE

Wichtiger Airbus-Zulieferer aus ÖsterreichFACC übergibt erste A330neo-Triebwerksverkleidung

Das österreichische Unternehmen FACC aus Ried hat die erste Triebwerksverkleidung für den Airbus A330neo produziert und an Safran Nacelles ausgeliefert.

Erste Fan-Cowling von FACC für Airbus A330neo

Die erste Triebwerksverkleidung für den Airbus A330neo bei der Übergabe. Foto und Copyright: FACC  

 

Die so genannten Fan Cowls entstünden in fortschrittlicher CFK-Bauweise und machten das neue Flugzeug signifikant leichter und auch wirtschaftlicher, meldete FACC. „Die Erstauslieferung unserer Fan Cowls für den Airbus A330neo zeigt erneut unsere erfolgreiche Position innerhalb der Flugzeugzulieferindustrie. Darauf können wir sehr gut aufbauen", sagte Robert Machtlinger, Vorstandsvorsitzender von FACC.

FACC war im September 2014 mit der Entwicklung und Fertigung der Fan Cowls beauftragt worden. Aufbauend auf Erfahrungen im Bereich Triebwerksstrukturen konzipierte das Unternehmen ein einbaufertiges System, das durch seine fortschrittliche CFK-Technologie signifikante Gewichts- und Kostenvorteile bringt. Fertigungstechnisch kann FACC auf vorhandene Innovationen und bewährte Prozesse zurückgreifen und damit für den Anfang 2017 geplanten Serienstart einen sicheren, schnellen Fertigungshochlauf gewährleisten.

„Eine wesentliche Grundlage für die erfolgreiche zweijährige Entwicklungsarbeit und die termingerechte Lieferung der ersten Fan Cowls ist sicherlich unsere mittlerweile über 20 Jahre dauernde Geschäftsbeziehung mit Safran Nacelles, die mit dem aktuellen Projekt erneut gestärkt wurde“, sagte Robert Braunsberger, FACC Vice President Engines & Nacelles.  Safran Nacelles ist ein weltweit führendes Unternehmen für Flugzeugtriebwerksgondeln und für den A330neo (new engine option) Entwicklungs- bzw. Fertigungspartner von Airbus. Als Triebwerk für die beiden Modelle des zweistrahligen A330neo hat Airbus das neue Rolls-Royce Trent 7000 ausgewählt. 

Die Fan Cowls sind Teil der aerodynamischen Außenverkleidung der Triebwerke und dienen als Zugangstüren für deren regelmäßige Kontrolle und Wartung im Betrieb der Flugzeuge. Sie haben einen Durchmesser von 3,7 Metern und eine Länge von 2,2 Metern und zählen zu den größten Triebwerksschalen, die FACC im Engines & Nacelles Werk in Reichersberg fertigt. Das Auftragsvolumen über die gesamte Programmlaufzeit liegt je nach Verkaufserfolg der A330neo bei rund 100 Mio. Dollar und wird nach dem Hochlaufen im Serienbetrieb rund 70 hochqualifizierte Mitarbeiter am Standort Oberösterreich beschäftigen. 

Neben den genannten Fan Cowls ist FACC bei der A330neo auch für die Fertigung der Spoiler und der Landeklappenträgerverkleidungen verantwortlich. Damit ist FACC - ebenso wie für die bisherige A330 - ein wichtiger Partner für die A330neo.

Die FACC-Produktpalette reicht von Strukturbauteilen an Rumpf und Tragflächen über Triebwerkskomponenten bis hin zu kompletten Passagierkabinen für zivile Verkehrsflugzeuge, Business Jets und Hubschrauber. FACC produziert für alle großen Flugzeughersteller wie Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer, COMAC und Sukhoi sowie Triebwerkhersteller und Sublieferanten der Flugzeughersteller. Im Geschäftsjahr 2015/16 erzielte FACC einen Jahresumsatz von 587,5 Mio. Euro und beschäftigte zum Bilanzstichtag 29.2.2016 weltweit 3062 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
P2F-Umrüstung für Egypt Air Erste A330-200 zum Frachterumbau in Dresden

19.04.2017 - Am Dienstag traf in Dresden der erste Airbus A330-200 zum Frachterumbau ein. Das Flugzeug erhält ein seitliches Frachttor und wird beim Erstkunden Egypt Air eingesetzt. … weiter

Airbus-Spezialtransporter startet Mitte 2018 zum Erstflug Beluga XL-Sektionen treffen in Toulouse ein

12.04.2017 - Die ersten großen Rumpfsektionen für den neuen Airbus-Spezialtransporter Beluga XL sind von Aernnova in Spanien an die Endmontagelinie in Toulouse geliefert worden. … weiter

Airliner im Geschäftsreiseeinsatz Airbus Corporate Jets gründet "Easystart"

10.04.2017 - Unter dem Projektnamen "Easystart" bündelt Airbus alle Service- und Beratungsdienste für Kunden der hauseigenen ACJ-Geschäftsreisejets. … weiter

Airbus Customer Definition Center wächst Airbus erweitert Hamburger Kabinenzentrum

03.04.2017 - Das bisher für Kunden der A350 genutzte Kabineneinrichtungszentrum von Airbus in Hamburg wird erweitert und künftig auch Kunden der Airbus-Programme A320 und A330 beraten. … weiter

Roboter arbeitet schneller und sauberer Airbus Bremen bohrt magnetisch

14.03.2017 - Noch in diesem Jahr beginnt in Bremen ein neuartiger Bohrroboter für Nietlöcher seine Arbeit, der durch seine schwingende Bewegung feiner bohrt und keinen unerwünschten Staub mehr erzeugt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App