19.08.2015
FLUG REVUE

Technologie für effizientere TriebwerkeFAG Aerospace stellt Drehzahl-Rekord auf

FAG Aerospace hat ein neues Triebwerkskugellager entwickelt, das die Grenze von vier Millionen Millimeter pro Minute überschreitet.

fag-aerospace-neues-triebwerkskugellager

Das neue Triebwerkskugellager von FAG Aerospace erreicht neue Rekordwerte. Foto und Copyright: FAG Aerospace  

 

Die Entwicklung des neuen Kugellagers erfolgte in Kooperation mit MTU Aero Engines im Verbundprojekt "Effektives Ölsystem" im Rahmen des Luftfahrt-Forschungsprogramms der Bundesregierung. Das Lager dient zur Fixierung der Hauptwellen im Triebwerk und kommt mit geringeren Ölmengen zur Kühlung aus. Die Außenringkühlung ermöglicht ein gezieltes Einstellen der maximal zulässigen Ringtemperaturen, so dass laut FAG um nahezu 70 Prozent höhere Drehzahlkennwerte bei gleicher Lagertemperatur und Ölmenge erzielt werden und so der Einsatz vorhandener Werkstoffe und Kühlöle trotz höherer Umfangsgeschwindigkeiten möglich ist. Andererseits werden bei gleichen Drehzahlkennwerten und reduzierten Kühlölmengen um bis zu 25 Grad Celsius niedrigere Lagertemperaturen und um bis zu 25 Prozent niedrigere Lagerverlustleistungen erzielt. Das neue Triebwerkskugellager besitzt außerdem eine integrierte Öldämpfung von Vibrationslasten und Kugeln aus Keramik. Beim Start erreichen Wälzlager aktuell Drehzahlkennwerte von bis zu 2,4 Millionen Millimeter pro Minute.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Pratt & Whitney Getriebefans für E-Jet E2 und MRJ zugelassen

01.06.2017 - Die US-amerikanische Luftfahrtbehörde FAA hat die Getriebefan-Triebwerke PW1900G und PW1200G für die neuen Regionaljets von Embraer und Mitsubishi zertifiziert. … weiter

Getriebefan hat noch Kinderkrankheiten Spirit parkt neue A320neo

10.04.2017 - Die Niedrigpreisfluggesellschaft Spirit musste mehrere ihrer fabrikneuen A320neo nach Triebwerksproblemen aus dem Dienst nehmen. … weiter

airBaltic Mit der CS300 von Riga nach Abu Dhabi

27.02.2017 - Die lettische Fluggesellschaft verbindet in Kooperation mit Etihad Airways von Oktober an Riga und Abu Dhabi - mit ihren neuen Bombardier CS300. … weiter

Triebwerkshersteller aus München MTU will Invesitionsphase 2017 abschließen

23.02.2017 - MTU Aero Engines steigerte im vergangenen Geschäftsjahr erneut Umsatz und Gewinn. Nach großen Investitionen in neue Programme in den vergangenen Jahren will das Unternehmen in die Konsolidierung … weiter

Instandhaltung von Getriebefan-Triebwerken Lufthansa Technik und MTU gründen Gemeinschaftsunternehmen

21.02.2017 - Lufthansa Technik und MTU Aero Engines haben am Montag eine Vereinbarung zur Gründung eines Joint Ventures unterzeichnet. Das neue Unternehmen soll Triebwerke der PW1000G-Familie instand halten. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App