23.03.2016
FLUG REVUE

Neuer Antrieb für Boeing 787 DreamlinerFlugerprobung des Trent 1000 TEN beginnt

An einer modifizierten Boeing 747-200 hat die neueste Variante des Trent 1000 des britischen Triebwerksherstellers Rolls-Royce seinen Erstflug absolviert.

Erstflug Trent 1000 TEN 22. März 2016

An einer Boeing 747-200 hob das Trent 1000 TEN zum ersten Mal ab. Foto und Copyright: Rolls-Royce  

 

Die Flugerprobung des Trent 1000 TEN (Thrust, Efficiency and New Technology) hat mit dem Erstflug in Tucson, Arizona begonnen. Das gab Rolls-Royce in einer Pressemitteilung bekannt.

Das Trent 1000 TEN ist eine neue Variante des Trent 1000, das neben dem GEnx von GE Aviation für die Boeing 787 zur Auswahl steht. Im Trent 1000 TEN werden nach Angaben von Rolls-Royce Technologien des Trent XWB und aus dem Advance Engine Programme verwendet, darunter ein neues Verdichtersystem und ein neues Turbinendesign. Zudem kommt ein moduliertes Luftsystem zum Einsatz, das den sekundären Luftfluss innerhalb des Triebwerks optimiert. Durch die Veränderungen sollen Schub und Treibstoffeffizienz verbessert werden.

Der Erstflug fand an der "Spirit of Excellence" statt, einer modifizierten Boeing 747-200, die Rolls-Royce seit 2007 als fliegenden Teststand nutzt. Testtriebwerke werden dazu am bordseitigen Pylon montiert, der mit zahlreichen Instrumenten ausgestattet ist, um die Triebwerksperformance zu messen. Im Lauf dieses Jahres soll auch die Flugerprobung an einer Boeing 787 beginnen.

Das Triebwerk liefert einen Schub von bis zu 347 Kilonewton - knapp 16 Kilonewton mehr als bisher - und soll für alle drei Varianten der Boeing 787 erhältlich sein. Das Trent 1000 treibt bisher die 787-8 und -9 an und hat dabei insgesamt mehr als eineinhalb Million Flugstunden gesammelt. 



Weitere interessante Inhalte
Platz für 330 Passagiere 787-10: Dreamliner-Premiere in Charleston

12.05.2017 - Kein Geringerer als der neue Präsident Donald Trump kam zum feierlichen Roll-out der größten Dreamliner-Version, der Boeing 787-10, ins Werk nach North Charleston. … weiter

Verlängerter Dreamliner mit GE-Triebwerken Zweite Boeing 787-10 startet in Charleston

03.05.2017 - Am Dienstag ist in Charleston auch die zweite Triebwerksvariante der neuen Boeing 787-10 zum erfolgreichen Erstflug gestartet. … weiter

Flottenausbau nach gutem Geschäftsjahr EL AL kündigt Kabinenmodernisierung an

27.04.2017 - Die israelische Fluggesellschaft EL AL hat für ihr Geschäftsjahr 2016 einen Gewinn von 81 Millionen Dollar bekannt gegeben. 2017 soll die Flotte erstmals mit der Boeing 787 modernisiert werden. Auch … weiter

Additiv gefertigte Titan-Bauteile Boeing 787 erhält gedruckte Strukturkomponenten

11.04.2017 - Boeing will im Dreamliner künftig 3D-gedruckte Strukturbauteile aus Titan einsetzen. Hergestellt werden sie von norwegischen Unternehmen Norsk Titanium. … weiter

Verlängerter Dreamliner Boeing 787-10 absolviert Erstflug

31.03.2017 - Der längste Boeing Dreamliner ist am Freitagmorgen in North Charleston zum Erstflug gestartet. Er dauerte knapp fünf Stunden. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App