23.03.2016
FLUG REVUE

Neuer Antrieb für Boeing 787 DreamlinerFlugerprobung des Trent 1000 TEN beginnt

An einer modifizierten Boeing 747-200 hat die neueste Variante des Trent 1000 des britischen Triebwerksherstellers Rolls-Royce seinen Erstflug absolviert.

Erstflug Trent 1000 TEN 22. März 2016

An einer Boeing 747-200 hob das Trent 1000 TEN zum ersten Mal ab. Foto und Copyright: Rolls-Royce  

 

Die Flugerprobung des Trent 1000 TEN (Thrust, Efficiency and New Technology) hat mit dem Erstflug in Tucson, Arizona begonnen. Das gab Rolls-Royce in einer Pressemitteilung bekannt.

Das Trent 1000 TEN ist eine neue Variante des Trent 1000, das neben dem GEnx von GE Aviation für die Boeing 787 zur Auswahl steht. Im Trent 1000 TEN werden nach Angaben von Rolls-Royce Technologien des Trent XWB und aus dem Advance Engine Programme verwendet, darunter ein neues Verdichtersystem und ein neues Turbinendesign. Zudem kommt ein moduliertes Luftsystem zum Einsatz, das den sekundären Luftfluss innerhalb des Triebwerks optimiert. Durch die Veränderungen sollen Schub und Treibstoffeffizienz verbessert werden.

Der Erstflug fand an der "Spirit of Excellence" statt, einer modifizierten Boeing 747-200, die Rolls-Royce seit 2007 als fliegenden Teststand nutzt. Testtriebwerke werden dazu am bordseitigen Pylon montiert, der mit zahlreichen Instrumenten ausgestattet ist, um die Triebwerksperformance zu messen. Im Lauf dieses Jahres soll auch die Flugerprobung an einer Boeing 787 beginnen.

Das Triebwerk liefert einen Schub von bis zu 347 Kilonewton - knapp 16 Kilonewton mehr als bisher - und soll für alle drei Varianten der Boeing 787 erhältlich sein. Das Trent 1000 treibt bisher die 787-8 und -9 an und hat dabei insgesamt mehr als eineinhalb Million Flugstunden gesammelt. 



Weitere interessante Inhalte
Boeing-Großabnehmer aus China Xiamen Air eröffnet Route nach Seattle

27.09.2016 - Am Montag hat die chinesische Fluggesellschaft Xiamen Air eine neue Verbindung aus Xiamen nach Seattle aufgenommen. Die neue Verbindung ist der erste US-Flug aus der chinesischen Zwei-Millionenstadt. … weiter

Dreamliner erreicht Produktionsmeilenstein Charleston baut 500. Rumpfsektion einer Boeing 787

19.09.2016 - Das neue Boeing-Werk in Charleston hat die 500. Rumpfsektion einer Boeing 787 produziert. Die Sektion wurde per Dreamlifter ins zweite 787-Endmontagewerk nach Everett geflogen. … weiter

Lufthansa Technik Technische Unterstützung für BBJ 787

14.09.2016 - Lufthansa Technik übernimmt für einen nicht genannten Kunden Ingenieursdienstleistungen und die Komponentenversorgung für die Business-Jet-Variante der Boeing 787. … weiter

Jumbo als Boeing-787-Spezialtransporter Zehn Jahre Dreamlifter

14.09.2016 - Seit zehn Jahren bilden vier umgebaute Boeing 747-400 das Rückgrat der Dreamliner-Transportlogistik. Sie transportieren für Boeing Flügel und Rumpfsektionen der globalen Werke in Italien, Japan und … weiter

Transaktion Aeroflot übergibt 787-Aufträge an Leasingfirma

14.09.2016 - Aeroflot überlegte lange hin und her, wie sie mit einem Auftrag über 22 Boeing 787 weiter verfahren soll. Jetzt traf der Vorstand eine Entscheidung. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2016

FLUG REVUE
10/2016
12.09.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Solar Impulse 2
- Kippt Boeing die 747-8?
- Lufthansa-Halbjahresbilanz
- Einsatzbereitschaft F-35A
- Dassault Super Étendard
- Chinas Ambitionen im All
- Triebwerke-EXTRA

aerokurier iPad-App