21.11.2014
FLUG REVUE

Triebwerk für die Boeing 777XGE Aviation testet GE9X-Brennkammer

Die Tests der Brennkammer-Systeme für das GE9X verlaufen erfolgreich. Trotzdem baut GE Aviation einen neuen Prüfstand für diese Komponenten.

ge-aviation-ge9x-taps-brennkammer

Brennkammersystem des GE9x-Triebwerks von GE Aviation. Foto und Copyright: GE Aviation  

 

Im GE9X kommt die dritte Generation der TAPS-Brennkammer (twin-annular pre-mixing swirler) zum Einsatz, die Luft und Treibstoff vor der Verbrennung vermischt und so weniger Schadstoffe produzieren soll. Die Ingenieure von GE Aviation arbeiten seit 2011 an TAPS III und führen additiv gefertigte Einspritzdüsen ein. Ebenfalls neu sind eine neue Dom-Auslegung sowie die inneren und äußeren Verkleidungen aus keramischen Verbundwerkstoffen (Ceramic Matrix Composites, CMC). Letztere verbessern die Haltbarkeit und reduzieren den Bedarf an Kühlluft. Die CMC-Komponenten wurden im September erfolgreich auf einem speziellen Prüfstand erprobt. Ende des Jahres stehen Probeläufe in einem GEnx-Triebwerk an.

Im kommenden Jahr will GE in Evendale, Ohio, eine neue Einrichtung zur Erprobung von Verbrennungssystemen fertigstellen. Auf 1858 Quadratmetern können auf drei Prüfständen Brennkammern getestet werden, deren Leistungsfähigkeit noch über die des GE9X hinaus geht. Allein der Abgasturm aus Edelstahl ist 61 Meter hoch. Das Investitionsvolumen beträgt 100 Millionen Dollar. Das erste Kerntriebwerk des GE9X soll 2015 erprobt werden. Der Erstlauf des gesamten Antriebs ist für 2016 geplant.



Weitere interessante Inhalte
Flight Test Lab der Entwicklungsingenieure Boeing testet erste 777X im Simulator

09.03.2017 - Seit Ende Februar "fliegt" bei Boeing die erste 777X. Der künftig größte Zweistrahler der Welt wird als Rechenmodell im Boeing Flight Test Lab vermessen. … weiter

Giganten im Luftverkehr Top 10: Die größten Passagierflugzeuge der Welt

03.03.2017 - Welche Airliner können die meisten Fluggäste befördern? Unsere Übersicht gibt Aufschluss über die Verkehrsflugzeuge mit der höchsten Passagierkapazität. … weiter

Emirates-Tests in Kopenhagen und Chicago Entscheidungshilfe soll Enteisung effizienter machen

02.03.2017 - Die Golf-Airline Emirates testet an den Flughäfen Kopenhagen und Chicago das System CheckTime. Es soll Piloten bei winterlichen Bedingungen unterstützen. … weiter

US-Riese investiert am Standort Europa Boeing baut Komponenten-Werk in England

27.02.2017 - Der amerikanische Flugzeughersteller Boeing will im britischen South Yorkshire Flugzeugkomponenten bauen, darunter Stellmotoren für die Flugzeugprogramme 737 und 777. … weiter

Airline-"Roadshow" kommt im März nach Frankfurt Emirates sucht Piloten in Deutschland

22.02.2017 - Für ihre Flotte von 250 Großraumjets und für weitere, schon bestellte 220 Flugzeuge sucht Emirates aus Dubai Piloten. Gesucht werden fertig ausgebildete Flugzeugführer mit Erfahrung. Auch aus der … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App