01.04.2014
FLUG REVUE

Neues Gemeinschaftsunternehmen in TaiwanGE und Evergreen gründen Firma zur GEnx-Instandsetzung

GE Aviation und Evergreen Aviation Technologies haben ein neues Gemeinschaftsunternehmen zur Instandsetzung des GEnx-Triebwerkes in Taiwan gegründet.

ge aviation-evergreen-egat-genx-unterzeichnung

Unterzeichnung der Gründungsurkunde von GE Evergreen Engine Services in Taipei am 31. März 2014. Von links: David Joyce, President & CEO, GE Aviation; Paul McElhinney, Vice President & CEO of GE Aviation Services; Michael Chang, President, Evergreen Aviation Technologies; KW Chang, Chairman, EVA Air). Foto und Copyright: GE Aviation  

 

Noch in diesem Jahr will GE Aviation mit der Schulung von Personal und der Lieferung von Werkzeugen für GE Evergreen Engine Services beginnen. Die Instandsetzung des GEnx-Triebwerks der Boeing 747-8 und 787 bei dem neuen Gemeinschaftsunternehmen von GE Aviation und Evergreen Aviation Technologies (EGAT) in Taiwan könnte ab 2015 beginnen. Die volle Kapazität soll 2019 erreicht werden. EGAT entstand 1991 als Wartungsabteilung von EVA Air. Im Jahr 1998 stieg GE Aviation ein. "Wir sind sehr erfreut, mit EGAT bei der Schaffung des Instandsetzungsnetzwerks der nächsten Generation für das GEnx zusammenzuarbeiten", sagte GE Aviation Chief Executive Officer David Joyce. GE Aviation verfügt über Bestellungen von mehr als 1500 Exemplaren des Antriebs und wird in diesem Jahr 300 GEnx fertigen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Antrieb der Boeing 777X CMC-Komponenten des GE9X bestehen Bewährungsprobe

23.01.2017 - Der amerikanische Triebwerkshersteller GE Aviation hat die Tests mit Komponenten aus keramischen Verbundwerkstoffen (CMC) für das GE9X beendet. … weiter

Joint Venture von Lufthansa Technik und GE XEOS baut Standort in Polen auf

06.12.2016 - Im polnischen Środa Śląska entsteht für 250 Millionen Euro ein Servicecenter für Wartung und Überholung von Großtriebwerken von GE Aviation. … weiter

GEnx-1B PIP2: Vereisung kann zu Ausfall führen FAA fordert Änderung der neuesten Dreamliner-Triebwerke

25.04.2016 - Die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA hat, für amerikanische Betreiber der Boeing 787, bis Oktober Änderungen an den Triebwerken angeordnet, falls deren neueste Variante "PIP2" installiert ist. … weiter

MTU Maintenance Auftragswert steigt um rund ein Viertel

14.03.2016 - MTU Maintenance hat im Geschäftsjahr 2015 Aufträge im Wert von 2,1 Milliarden US-Dollar gewinnen können. … weiter

Triebwerk für Boeing 777X GE baut Teststand für GE9X um

04.03.2016 - Um das GE9x-Triebwerk testen zu können, hat GE Aviation für 10 Millionen US-Dollar Modifikationen am Testzentrum in Peebles, Ohio durchgeführt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende

Be a pilot