01.04.2015
Erschienen in: 10/ 2014 FLUG REVUE

Bürstendichtungen reduzieren VerbrauchHightech für effizientere Antriebe

Seit rund 30 Jahren arbeitet MTU Aero Engines an Bürstendichtungen. Mit der Verwendung im Getriebefan haben sie auch im zivilen Bereich einen Durchbruch erzielt.

IN DIESEM ARTIKEL

Ohne sie geht nichts: „Dichtungen sind enorm wichtig in Flugtriebwerken. Man hat immer rotierende und statische Bauteile, die zueinander abgedichtet werden müssen. Das funktioniert nur mit einer guten Dichtung – gerade in Flugtriebwerken, wo die Anforderungen extrem sind“, erklärt Dr.-Ing. Stephan Pröstler, Projektmanager Bürstendichtungen bei MTU Aero Engines. So müssen die Dichtsysteme Temperaturen bis 550 Grad Celsius und Umfangsgeschwindigkeiten von bis zu 25 000 Umdrehungen pro Minute aushalten. Dichtungen sind nicht nur für den Betrieb und die Sicherheit unerlässlich, sie sind auch ein maßgeblicher wirtschaftlicher Faktor: „Je besser eine Dichtung funktioniert, desto effizienter kann das Triebwerk arbeiten.“ Weit verbreitet sind sogenannte Labyrinthdichtungen, bei denen es sich um Dichtspitzen handelt, die auf den Rotor aufgebracht werden: „Wenn die Luft über eine solche Spitze streicht, kommt es zu Verwirbelungen hinter der Spitze. So entsteht praktisch ein Labyrinth für die Luft, das sie an der Durchströmung hindert.“


WEITER ZU SEITE 2: Premiere im Getriebefan

1 | 2 | 3 |     
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Auftrag knapp vor Jahresende GoAir unterschreibt für 72 A320neo

11.01.2017 - Nun ist auch klar, wie Airbus 2016 noch Boeing bei den Aufträgen überholen konnte: Am 30. Dezember unterzeichnete die indische GoAir den Vertrag für 72 A320neo. … weiter

Internet auf der Kurz- und Mittelstrecke Lufthansa und Austrian gehen online

11.01.2017 - Fluggäste können bei Lufthansa und Austrian Airlines nun auch auf Europa-Strecken im Internet surfen - zunächst sogar umsonst. … weiter

Getriebefan 2.0 Nachhaltige Triebwerke: MTU macht PW1000G-Familie effizienter

05.01.2017 - Noch sparsamer, leiser und emissionsärmer: Der Münchener Triebwerksbauer MTU Aero Engines hat neue Technologien für die PW1000G-Familie erprobt. … weiter

Airbus-Zweistrahler Lufthansa erwartet 2017 zehn A320neo

02.01.2017 - Kurz vor Jahresende hat Lufthansa ihren fünften Airbus A320neo übernommen. Das Flugzeug soll am Montag zu seiner Heimatbasis Frankfurt überführt werden. … weiter

Längstes Mitglied der neo-Familie Airbus A321neo erhält Zulassung

16.12.2016 - Die EASA hat am Donnerstag die amtliche Zulassung für die neue Generation der A321 erteilt. Damit ist die A321neo zum kommerziellen Einsatz zugelassen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App