23.11.2015
FLUG REVUE

Triebwerk für A320neoLeap-1A erhält doppelte Zertifizierung

Das Leap-1A ist sowohl von EASA als auch von FAA abgenommen worden. Das Triebwerk von CFM International wird neben Pratt & Whitneys PW1100G-JM als Antrieb für den Airbus A320neo angeboten.

LEAP-1A von CFM International

Das für den Airbus A320neo vorgesehene Triebwerk LEAP-1A hat die europäische und amerikanische Zertifizierung erhalten. Foto und Copyright: Philippe Stroppa/Snecma/Safran  

 

Die europäische Flugsicherheitsbehörde EASA und die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA haben dem CFM Leap-1A die Zertifizierung erteilt. Das gab das Joint Venture von GE und Safran am Freitag bekannt.

Das Triebwerk wird neben dem PW110G-JM für den Airbus A320neo angeboten. Seinen Erstflug an einem A320neo absolvierte das Leap-1A am 19. Mai 2015. Seit September sammelt das Trieberwerk mit einem zweiten A320neo-Prototyp Flugstunden.

Nach Angaben von CFM International wurden bisher mehr als 140 Flüge und 360 Flugstunden mit den beiden Testflugzeugen absolviert. Der erste A320neo mit dem Antrieb Leap-1A soll 2016 ausgeliefert werden.



Weitere interessante Inhalte
Kundenflugzeug für Virgin America Airbus übergibt erste A321neo

20.04.2017 - In Hamburg-Finkenwerder hat Virgin America am Donnerstag den ersten Airbus A321neo übernommen. Der neue Star der Airbus-Standardrumpfflugzeuge ist bei "VX" mit CFM LEAP-1A-Triebwerken ausgestattet. … weiter

Getriebefan hat noch Kinderkrankheiten Spirit parkt neue A320neo

10.04.2017 - Die Niedrigpreisfluggesellschaft Spirit musste mehrere ihrer fabrikneuen A320neo nach Triebwerksproblemen aus dem Dienst nehmen. … weiter

Airliner im Geschäftsreiseeinsatz Airbus Corporate Jets gründet "Easystart"

10.04.2017 - Unter dem Projektnamen "Easystart" bündelt Airbus alle Service- und Beratungsdienste für Kunden der hauseigenen ACJ-Geschäftsreisejets. … weiter

Airbus Customer Definition Center wächst Airbus erweitert Hamburger Kabinenzentrum

03.04.2017 - Das bisher für Kunden der A350 genutzte Kabineneinrichtungszentrum von Airbus in Hamburg wird erweitert und künftig auch Kunden der Airbus-Programme A320 und A330 beraten. … weiter

neo-Großkunde leidet unter Getriebefan-Kinderkrankheiten IndiGo beschränkt Reiseflughöhe ihrer A320neo

24.03.2017 - Die indische Fluggesellschaft IndiGo hat ihre Piloten angewiesen, als maximale Reiseflughöhe ihrer Airbus A320neo nur noch auf 30.000 Fuß zu steigen, um die Triebwerke der neuen Zweistrahler zu … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App