29.10.2013
aero.de

BeteiligungLufthansa Technik verstärkt Geschäft mit gebrauchten Teilen

Lufthansa Technik beteiligt sich mit 15 Prozent an der ILFC-Tochter AeroTurbine aus Miami, einem Vermarkter für Triebwerke und Komponenten.

AeroTurbine werde Lufthansa Technik Flugzeug- und Triebwerkskomponenten zur Verfügung stellen, während Lufthansa Technik technische Services übernehme und überschüssiges Inventar über AeroTurbine vermarkten lasse, teilten die Unternehmen am Montag mit.

Den Preis für die Beteiligung hielt Lufthansa Technik geheim. Man könne aber weitere 4,9 Prozent an AeroTurbine erwerben, wenn sich die Zusammenarbeit zufriedenstellend entwickle, heißt es aus Hamburg.

"Über diese neue Zusammenarbeit mit AeroTurbine und ILFC freuen wir uns sehr", sagte der Lufthansa Technik-Chef August Wilhelm Henningsen. "Beide Unternehmen bieten Produkte und Services, die unsere Strategie des Wachstums und weiterer Kostensenkungen unterstützen. Mit dieser Vereinbarung können wir das Versorgungsangebot der gesamten Lufthansa Technik Gruppe weiter ausbauen."

Der Vorstandsvorsitzende der ILFC, Henri Courpron, bezeichnet die Vereinbarung als die logische Weiterentwicklung der bereits laufenden Zusammenarbeit. "Diese neue Partnerschaft ist ein erster Schritt, eine noch intensivere Zusammenarbeit zwischen Lufthansa Technik und ILFC zu entwickeln, mit der wir die jeweiligen Kernprodukte und Prozesse in unseren Geschäftsfeldern stärken. Sie wird auch die ILFC-Strategie fördern, unseren Kunden umfassende Lösungen für ein ganzes Flugzeug-Leben anzubieten."

Lufthansa Technik scheint Gefallen am Geschäft mit gebrauchten Komponenten gefunden zu haben. Anfang 2012 hatten die Hamburger den weltweit größten Anbieter von gebrauchten Flugzeugersatzteilen AirLiance Materials zunächst komplett übernommen, das Unternehmen in diesem Mai aber an Kellstrom Aerospace weiterverkauft.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

Kostenloses Online Training Lufthansa schult verantwortungsvollen Umgang mit Drohnen

20.03.2017 - Lufthansa Technik präsentiert auf der Messe für Informationstechnik CeBIT die Initiative „SafeDrone“ zur Minimierung von Unsicherheiten und Risiken in der unbemannten Luftfahrt. … weiter

Neuer Airbus-Zweistrahler für München Lufthansa übernimmt zweite A350

24.02.2017 - Zwei Wochen nach Beginn des Liniendienstes der ersten A350 hat Lufthansa das zweite Flugzeug dieses Typs nach München überführt. … weiter

Instandhaltung von Getriebefan-Triebwerken Lufthansa Technik und MTU gründen Gemeinschaftsunternehmen

21.02.2017 - Lufthansa Technik und MTU Aero Engines haben am Montag eine Vereinbarung zur Gründung eines Joint Ventures unterzeichnet. Das neue Unternehmen soll Triebwerke der PW1000G-Familie instand halten. … weiter

Lufthansa Technik Noch Ausbildungsplätze frei

21.02.2017 - Bei der Lufthansa-Technik-Gruppe werden die letzten freien Ausbildungsplätze in Kürze vergeben. Für fünf Berufe können sich Interessenten noch bewerben. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App