29.10.2013
aero.de

BeteiligungLufthansa Technik verstärkt Geschäft mit gebrauchten Teilen

Lufthansa Technik beteiligt sich mit 15 Prozent an der ILFC-Tochter AeroTurbine aus Miami, einem Vermarkter für Triebwerke und Komponenten.

AeroTurbine werde Lufthansa Technik Flugzeug- und Triebwerkskomponenten zur Verfügung stellen, während Lufthansa Technik technische Services übernehme und überschüssiges Inventar über AeroTurbine vermarkten lasse, teilten die Unternehmen am Montag mit.

Den Preis für die Beteiligung hielt Lufthansa Technik geheim. Man könne aber weitere 4,9 Prozent an AeroTurbine erwerben, wenn sich die Zusammenarbeit zufriedenstellend entwickle, heißt es aus Hamburg.

"Über diese neue Zusammenarbeit mit AeroTurbine und ILFC freuen wir uns sehr", sagte der Lufthansa Technik-Chef August Wilhelm Henningsen. "Beide Unternehmen bieten Produkte und Services, die unsere Strategie des Wachstums und weiterer Kostensenkungen unterstützen. Mit dieser Vereinbarung können wir das Versorgungsangebot der gesamten Lufthansa Technik Gruppe weiter ausbauen."

Der Vorstandsvorsitzende der ILFC, Henri Courpron, bezeichnet die Vereinbarung als die logische Weiterentwicklung der bereits laufenden Zusammenarbeit. "Diese neue Partnerschaft ist ein erster Schritt, eine noch intensivere Zusammenarbeit zwischen Lufthansa Technik und ILFC zu entwickeln, mit der wir die jeweiligen Kernprodukte und Prozesse in unseren Geschäftsfeldern stärken. Sie wird auch die ILFC-Strategie fördern, unseren Kunden umfassende Lösungen für ein ganzes Flugzeug-Leben anzubieten."

Lufthansa Technik scheint Gefallen am Geschäft mit gebrauchten Komponenten gefunden zu haben. Anfang 2012 hatten die Hamburger den weltweit größten Anbieter von gebrauchten Flugzeugersatzteilen AirLiance Materials zunächst komplett übernommen, das Unternehmen in diesem Mai aber an Kellstrom Aerospace weiterverkauft.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Lufthansa Technik Royal Jet erhält umgebaute Luxus-737

29.11.2016 - Lufthansa Technik hat den zweiten neu ausgestatteten Boeing Business Jet (BBJ) an das VVIP-Charterflugunternehmen aus Abu Dhabi ausgeliefert. … weiter

Instandhaltungsberechtigungen erteilt Lufthansa Technik darf A350 komplett betreuen

15.11.2016 - Lufthansa Technik wurde vom Luftfahrtbundesamt (LBA) für alle Instandhaltungsarbeiten an der neuen Airbus A350-900 von Lufthansa lizensiert. … weiter

A340-Triebwerk CFM56-5C knackt 100.000 Flugstunden

07.11.2016 - Das erste CFM56-5C-Triebwerk hat die Schwelle von 100.000 Flugstunden überschritten. Der Motor wurde in 23 Jahren vier Mal vollständig von Lufthansa Technik überholt. … weiter

Triebwerke des Airbus A350 N3 darf Trent XWB überholen

07.11.2016 - Das Gemeinschaftsunternehmen von Lufthansa Technik und Rolls-Royce hat vom Luftfahrt-Bundesamt die Genehmigung für die Überholung des A350-Antriebs erhalten. … weiter

Flughafen München übergibt Erweiterungsbau Neues Logistiklager für die A350 in München

03.11.2016 - Der Flughafen München hat am Donnerstag ein neues Logistikgebäude eröffnet. Den Erweiterungsbau nutzt künftig der Mieter Lufthansa Technik Logistik Services (LTLS) für A350-Teile. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App