08.05.2014
FLUG REVUE

Cyclean-Einsatz bei US-AirlineLufthansa wäscht Hawaiian-Triebwerke

Die Lufthansa Technik AG hat die Triebwerkswäsche für Hawaiian Airlines an den amerikanischen Flughäfen Los Angeles (LAX) und San Francisco (SFO) übernommen.

lufthansa-technik-triebwerkswäsche

Die Triebwerkswäsche von Lufthansa Technik hilft, den Treibstoffverbrauch niedrig zu halten. Foto und Copyright: Lufthansa Technik/Schläger  

 

Im Rahmen des vor kurzem unterzeichneten Vertrages reinigt Lufthansa Technik die Rolls-Royce-Trent-700-Triebwerke der Airbus-A330-Flotte von Hawaiian Airlines jetzt regelmäßig mit ihrem Cyclean Engine Wash. Bei der Triebwerkswäsche werden speziell die Bläser- und Verdichterschaufeln von Verunreinigungen wie Sand, Schmutz, Staub und Pollen befreit. Die gereinigten Triebwerke verbrauchen daher bei gleicher Leistung weniger Kerosin und arbeiten thermisch effizienter. "Im Vordergrund stehen für uns und unsere Kunden die Leistungsfähigkeit der Triebwerke, der Umweltschutz aufgrund eines geringeren CO2-Ausstoßes und Kosteneinsparungen durch die längeren Einsatzzeiten der Triebwerke", sagt Oliver Winter, Manager Engine Life Cycle Services bei Lufthansa Technik. "Höhere Zuverlässigkeit und verbesserte Abgastemperaturwerte, weniger Verbrauch und die kurzen Durchlaufzeiten für die Wäschen sind die wesentlichen Erfolgsfaktoren für den Cyclean® Engine Wash." Weltweit nutzen mehr als 30 Airline-Kunden die Triebwerkswäsche von Lufthansa Technik. Das System eignet sich für alle aktuellen Triebwerksmuster der großen Hersteller CFM International, GE Aviation, International Aero Engines, Pratt & Whitney und Rolls-Royce. Zurzeit betreibt Lufthansa Technik mehr als 30 Waschstationen in Nord- und Südamerika, Europa, dem Nahen Osten und Asien. Bisher wurden mehr als 9000 Triebwerkswäschen durchgeführt.



Weitere interessante Inhalte
Gericht ordnet Übernahme der Kosten an Pöbelnder US-Passagier muss Flugumkehr bezahlen

31.08.2017 - Fast 100.000 Dollar soll ein pöbelnder Passagier von Hawaiian Airlines bezahlen, weil sich der Kapitän seinetwegen zu einer teuren Umkehr hatte entschließen müssen. … weiter

Ausbildungsbeginn bei der Lufthansa Technik Gruppe Berufseinstieg in die Luftfahrtbranche

28.08.2017 - 151 junge Menschen beginnen bei Lufthansa Technik und ihren Tochtergesellschaften eine Ausbildung oder ein duales Studium. Und die Bewerbungsphase für 2018 läuft bereits. … weiter

Historische Boeing 737 soll aus Brasilien zurückkehren Zerlegung der "Landshut" beginnt

25.08.2017 - Die ehemalige Boeing 737 "Landshut" von Lufthansa wird derzeit von einem Spezialistenteam von Lufthansa Technik zerlegt. Der durch seine Entführung 1977 zu traurigem Ruhm gelangte Jet soll nach … weiter

Vorfeld-Unfall am Frankfurter Flughafen Leere Lufthansa-A380 kollidiert mit Catering-Truck

21.08.2017 - Kurz nach seiner Ankunft aus Shanghai ist ein leerer Lufthansa-Airbus A380 am Sonntagabend auf dem Frankfurter Flughafen mit einem Transporter für Bordverpflegung zusammengestoßen. Dessen Fahrer wurde … weiter

Fehlalarm: Feuerlöschanlage löst aus Lufthansa Super Star: Schaumbad im Hangar

15.08.2017 - Die derzeit am amerikanischen Flughafen Auburn-Lewiston restaurierte Lockheed L-1649A Super Star "badete" am Montag in chemischem Schaum, den eine irrtümlich auslösende Feuerlöschanlage ausstieß. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende

Be a pilot