09.05.2014
FLUG REVUE

Internationale ForschungskooperationNASA startet Testprogramm zu alternativen Kraftstoffen

Eine Flotte von Luftfahrzeugen, darunter auch Forschungsflugzeuge aus Deutschland und Kanada, startete am 7. Mai 2014 erstmals in Palmdale, Kalifornien, zu einer ganzen Serie von Flügen innerhalb des NASA-Programms ACCESS II. Zwei Wochen lang werden sie die Emissionen aus alternativen Kraftstoffen beobachten.

ACCESS steht für Alternative Fuel Effects on Contrails and Cruise Emissions, und die Formation führt stets die DC-8 des Armstrong Flight Research Centers an. Sie nutzt während der Flüge verschiedene alternative Kraftstoffe, und hinter ihr fliegen die bestens ausgestatteten „Labors“: die Falcon 20-E5 des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt, eine CT-113 des National Research Council of Canada (NRC) und eine HU-25 Guardian vom Langley Research Center. Die DC-8 spielt dabei die Rolle des „Guinea Pigs“, des Versuchskaninchens also, das während der Flüge in seinen Triebwerken entweder traditionellen Kraftstoff JP-8 oder eine 50:50-Mischung aus JP-8 und Kohlenwasserstoffverbindungen verbrennt. Diese wiederum werden zum größten Teil aus dem Leindotter erzeugt, einer stark ölhaltigen Nutzpflanze.

Die Versuche setzen eine entsprechende Kampagne aus dem Vorjahr fort, bei der bereits festgestellt worden war, dass die Verbrennung von Beimengungen alternativer Kraftstoffe zwischen 40 und 60 Prozent niedrigere Emissionen erbrachte. Allerdings war es damals noch nicht möglich, einen Zusammenhang zwischen der jeweiligen Verbrennung und der nachfolgenden Entstehung von Kondensstreifen herzustellen. Anders gesagt: Welche Mischung erzeugt die meisten Kondensstreifen? Diesem Geheimnis will man jetzt auf die Spur kommen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Elektroantrieb Verteilte elektrische Antriebe: Strömung mit Strom

12.08.2017 - Vom kleinen Start-up bis zum großen Flugzeughersteller: Derzeit ist das Thema „verteilte elektrische Antriebe“ in aller Munde. Dabei sind verschiedene Konzepte im Rennen. … weiter

Messungen für künftige Überschalljet-Projekte NASA testet Überschallknall über Florida

26.07.2017 - Ab dem 21. August testet die NASA über Florida den Überschallknall beim Überflug des Kennedy Space Centers. Mikrofone am Boden und an Bord eines Motorseglers vermessen die entstehende Lärmsignatur, um … weiter

Quiet Supersonic Transport NASA zeigt ersten Entwurf eines leisen Überschalljets

28.06.2017 - Überschallfliegen ohne lauten Knall: Dass das geht, will die NASA mit einem neuen X-Flugzeug zeigen. Nun hat die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde das vorläufige Design ihres neuen … weiter

Zweite Flugtestserie NASA untersucht adaptive Flügelhinterkanten

31.05.2017 - Mit einer modifizierten Gulfstream GIII hat die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA Flugtests in Kalifornien durchgeführt. … weiter

Experimental-Raumgleiter der US Air Force X-37B landet nach 718 Tagen im All in Florida

08.05.2017 - Der geheimnisvolle Raumgleiter X-37B der US Air Force ist nach fast zwei Jahren im Weltraum am Kennedy Space Center in Florida gelandet. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot