09.05.2014
FLUG REVUE

Internationale ForschungskooperationNASA startet Testprogramm zu alternativen Kraftstoffen

Eine Flotte von Luftfahrzeugen, darunter auch Forschungsflugzeuge aus Deutschland und Kanada, startete am 7. Mai 2014 erstmals in Palmdale, Kalifornien, zu einer ganzen Serie von Flügen innerhalb des NASA-Programms ACCESS II. Zwei Wochen lang werden sie die Emissionen aus alternativen Kraftstoffen beobachten.

ACCESS steht für Alternative Fuel Effects on Contrails and Cruise Emissions, und die Formation führt stets die DC-8 des Armstrong Flight Research Centers an. Sie nutzt während der Flüge verschiedene alternative Kraftstoffe, und hinter ihr fliegen die bestens ausgestatteten „Labors“: die Falcon 20-E5 des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt, eine CT-113 des National Research Council of Canada (NRC) und eine HU-25 Guardian vom Langley Research Center. Die DC-8 spielt dabei die Rolle des „Guinea Pigs“, des Versuchskaninchens also, das während der Flüge in seinen Triebwerken entweder traditionellen Kraftstoff JP-8 oder eine 50:50-Mischung aus JP-8 und Kohlenwasserstoffverbindungen verbrennt. Diese wiederum werden zum größten Teil aus dem Leindotter erzeugt, einer stark ölhaltigen Nutzpflanze.

Die Versuche setzen eine entsprechende Kampagne aus dem Vorjahr fort, bei der bereits festgestellt worden war, dass die Verbrennung von Beimengungen alternativer Kraftstoffe zwischen 40 und 60 Prozent niedrigere Emissionen erbrachte. Allerdings war es damals noch nicht möglich, einen Zusammenhang zwischen der jeweiligen Verbrennung und der nachfolgenden Entstehung von Kondensstreifen herzustellen. Anders gesagt: Welche Mischung erzeugt die meisten Kondensstreifen? Diesem Geheimnis will man jetzt auf die Spur kommen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Concorde-Nachfolger mit vermindertem Überschallknall NASA-Überschallprojekt QueSST: Windkanaltest bis Mach 1.6

27.02.2017 - Rund 70 Jahre nach dem ersten Überschallflug der Bell X-1 gewinnt das Thema Concorde-Nachfolger wieder an Fahrt: Das bei Lockheed Martin entworfene Modell eines künftigen, "leisen" … weiter

Falcon 9 von SpaceX Erster kommerzieller Start vom Launch Complex 39A

20.02.2017 - Am Sonntag ist eine Falcon 9 mit Nachschub für die Internationale Raumstation ISS gestartet. Es war seit langem der erste Raketenstart von der historischen Startrampe 39A des Kennedy Space Centers in … weiter

Reduzierung von Fluglärm Computersimulation für leisere Flugzeuge

01.02.2017 - In der Flugzeugentwicklung werden numerische Strömungssimulationen zur Verbesserung der Aerodynamik schon lange eingesetzt. Doch sie können auch zur Verringerung von Fluglärm beitragen. … weiter

NASA-Luftfahrtforschung Pratt & Whitney entwickelt Öko-Triebwerk

31.01.2017 - Der Triebwerkshersteller aus Hartford, Connecticut soll im Auftrag der NASA einen effizienten und dennoch leisen und sauberen Antrieb entwerfen. … weiter

Für das Starliner-Raumschiff Boeing präsentiert neuen Raumanzug

26.01.2017 - Leichter und bequemer: Astronauten an Bord von Boeings künftigem Raumschiff CST-100 Starliner werden andere Raumanzüge als bisher tragen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App