21.11.2013
FLUG REVUE

Cyclean® Engine Wash von LHTNeue Triebwerkswaschstation in Dubai

Anlässlich der diesjährigen Dubai Airshow hat die Lufthansa Technik AG die Eröffnung der ersten Station für hocheffiziente Triebwerkswäschen am Standort Dubai für Anfang 2014 bekannt gegeben. Die bereits weltweit von über 30 Airline-Kunden genutzte Triebwerkswäsche kann nun auch erstmalig direkt am Dubai International Airport genutzt werden.

Die neue Waschstation dient vornehmlich internationalen Kunden, die das Drehkreuz Dubai anfliegen. Damit trägt Lufthansa Technik dem rasanten Wachstum der Luftfahrtbranche im Nahen Osten und den stetig steigenden Flugbewegungen in dieser Region Rechnung. Für die Nutzung der Wäschen gibt es bereits viele konkrete Anfragen interessierter Airlines wie Low Cost-, Regional- und Frachtfluggesellschaften.

Bei der Triebwerkswäsche werden die Antriebsaggregate, insbesondere deren Fan- und Verdichterschaufeln, von Verunreinigungen wie Sand, Schmutz, Staub und Pollen befreit. Danach arbeiten die gereinigten Triebwerke im Betrieb thermisch effizienter und verbrauchen bei gleicher Leistung bis zu einem Prozent weniger Kerosin. Das spart Kosten und entlastet die Umwelt.

Lufthansa Technik bietet Cyclean® für alle aktuellen Triebwerksmuster der großen Hersteller General Electric, Pratt & Whitney, Rolls-Royce, CFMI und IAE an. Aufgrund der hohen Nachfrage wächst die Zahl der Wasch-Stationen stetig. Zurzeit werden mehr als 30 Stationen in Nord- und Südamerika, Europa und Asien betrieben. Mit mehr als 9.000 durchgeführten Wäschen ist das Verfahren die einzige am Markt etablierte Triebwerkswäsche, die innerhalb einer Stunde direkt am Gate durchgeführt werden kann. Dank enormer Zeitersparnis, hohen Treibstoff- und Emissions-Einsparungen sowie der Verringerung der Wartungskosten für Triebwerke ist sie für viele Airline-Kunden mittlerweile unverzichtbar.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Joint Venture von Lufthansa Technik und GE XEOS baut Standort in Polen auf

06.12.2016 - Im polnischen Środa Śląska entsteht für 250 Millionen Euro ein Servicecenter für Wartung und Überholung von Großtriebwerken von GE Aviation. … weiter

Lufthansa Technik Royal Jet erhält umgebaute Luxus-737

29.11.2016 - Lufthansa Technik hat den zweiten neu ausgestatteten Boeing Business Jet (BBJ) an das VVIP-Charterflugunternehmen aus Abu Dhabi ausgeliefert. … weiter

Instandhaltungsberechtigungen erteilt Lufthansa Technik darf A350 komplett betreuen

15.11.2016 - Lufthansa Technik wurde vom Luftfahrtbundesamt (LBA) für alle Instandhaltungsarbeiten an der neuen Airbus A350-900 von Lufthansa lizensiert. … weiter

A340-Triebwerk CFM56-5C knackt 100.000 Flugstunden

07.11.2016 - Das erste CFM56-5C-Triebwerk hat die Schwelle von 100.000 Flugstunden überschritten. Der Motor wurde in 23 Jahren vier Mal vollständig von Lufthansa Technik überholt. … weiter

Triebwerke des Airbus A350 N3 darf Trent XWB überholen

07.11.2016 - Das Gemeinschaftsunternehmen von Lufthansa Technik und Rolls-Royce hat vom Luftfahrt-Bundesamt die Genehmigung für die Überholung des A350-Antriebs erhalten. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App