12.04.2013
aero.de

Neues Triebwerk für A320neo vor ersten Flugtests

Pratt & Whitney schreitet im Testprogramm seines für den Airbus A320neo entwickelten Triebwerks PW1100G-JM voran. Der Getriebfan ist die zentrale Komponente des neuen Airbus-Mittelstreckenjets.

Das erste von acht Versuchstriebwerken werde nach 120 Testtunden im Bodenbetrieb jetzt auf den Flugeinsatz an einem Boeing 747SP Testbed vorbereitet, teilte Pratt & Whitney am Donnerstag in West Palm Beach (Florida) mit.

"Wir sind mit den bislang gemachten Fortschritten im Testverfahren sehr zufrieden", sagte Entwicklungschef Bob Saia. "Unser erstes PW1100G-JM hat besser abgeschnitten als vorausberechnet."

Die Getriebefan-Technologie von Pratt & Whitney wird als PW1524G auch an der Bombardier CSeries und als PW1217G am Mitsubishi Regional Jet (MRJ) zum Einsatz kommen. Der Hersteller hat über das gesamte PW1000G-Programm inzwischen 4.500 Teststunden am Boden und in der Luft hinter sich gebracht.

Das Massengeschäft mit dem neuen Triebwerk verspricht die A320neo. Bei diesem Flugzeug muss Pratt & Whitney zwar mit dem LEAP-Triebwerk von CFM konkurrieren, sammelte aber bereits 1.400 Vorbestellungen von 13 Kunden für das PW1100G-JM ein. Das PW-Triebwerk soll vor dem CFM-Antrieb für die A320neo zugelassen werden.

Am kleinen Airbus sorgt das PW1100G-JM mit 33.000 Pfund Schub für ordentlich Wind unter den Tragflächen. Die Leistung entspricht damit dem aktuellen V2533-A5-Antrieb der A321, an dem Pratt & Whitney im Gemeinschaftsunternehmen International Aero Engines mitbaut. Der neue Antrieb soll den Spritverbrauch um einen zweistelligen Prozentwert senken. Airbus plant das EIS der A320neo im Oktober 2015.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
A321 für American Airlines Airbus liefert fünftes Flugzeug aus Alabama

14.03.2017 - Die neue US-Endmontagelinie von Airbus in Mobile hat ihr fünftes Flugzeug in diesem Jahr an American Airlines ausgeliefert. … weiter

Flugzeugstrukturen für Airbus und Bombardier RUAG eröffnet Werk in Ungarn

02.03.2017 - Der Schweizer Technologiekonzern RUAG baut seine Produktionskapazitäten im Bereich Flugzeugstrukturbau aus. Im ungarischen Eger wurde ein neuer Fertigungsstandort eingeweiht. … weiter

Triebwerkshersteller aus München MTU will Invesitionsphase 2017 abschließen

23.02.2017 - MTU Aero Engines steigerte im vergangenen Geschäftsjahr erneut Umsatz und Gewinn. Nach großen Investitionen in neue Programme in den vergangenen Jahren will das Unternehmen in die Konsolidierung … weiter

A380-Prototyp für Le Bourget Airbus gibt seltene Prototypen an Museen

07.02.2017 - Airbus hat eine Reihe seltener Prototypen ausgemustert und will sie an Luftfahrtmuseen abgeben. Darunter ist erstmals auch ein Airbus A380. … weiter

Endmontagewerk Tianjin Airbus baut A320neo auch in China

03.02.2017 - Ab diesem Sommer baut Airbus die neue A320neo auch in China. Bisher hatte die chinesische Endmontagelinie des europäischen Herstellers in Tianjin lediglich die A320 als "ceo" mit herkömmlichen … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App