31.10.2013
FLUG REVUE

Intelligente FertigungPratt & Whitney Canada baut Werk um

Der kanadische Triebwerkshersteller investiert 275 Millionen Dollar in die Modernisierung seiner Fertigungsanlagen. Drei neue Fertigungslinien sollen Komponenten für die PurePower-Familie von Pratt & Whitney produzieren.

Pratt & Whitney Canada PT6C Fertigung.jpg

Pratt & Whitney Canada will die Fertigung in Longueil modernisieren. Foto und Copyright: Pratt & Whitney Canada  

 

Am Standort Longueil in Quebec entstehen drei neue Produktionslinien, die mit modernen Anlagen ausgestattet sind. Laut Pratt & Whitney Canada soll damit ein "Centre of Excellence for Intelligent Manufacturing" entstehen, das Schlüsselkomponenten für die PurePower-Triebwerksfamilie fertigt. Zu der Reihe gehören auch die Getriebefans für Airbus A320neo, Bombardier CSeries und Mitsubishi Regional Jet. Die Fertigungseinrichtungen werden stark automatisiert sein und einer engen Prozesskontrolle unterliegen. Auch neue Materialien sollen bearbeitet werden können. Die Modernisierung soll im Jahr 2015 abgeschlossen sein. Das Investitionsvolumen liegt bei 275 Millionen Dollar. Die Regierung von Quebec steuert dazu 19 Millionen Dollar bei.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Mittlerer Transporter mit westlichen Zutaten Antonow kündigt Rollout der An-132D an

13.12.2016 - Der ukrainische Flugzeughersteller Antonow hat für den 20. Dezember das Rollout seines neuen Transporters An-132D angekündigt. … weiter

Leichtes Transportflugzeug von Antonow An-132 erhält PW150A-Turboprops

13.07.2016 - Der ukrainische Flugzeughersteller Antonow setzt beim künftigen Transporter An-132 auf Turboprop-Triebwerke von Pratt & Whitney Canada. … weiter

Antrieb der Bombardier CSeries EASA-Zulassung für PW1500G

20.05.2016 - Pratt & Whitneys Getriebefan für die Bombardier CSeries hat einen guten Monat vor der ersten Auslieferung an Swiss die Zertifizierung der europäischen Luftsicherheitsbehörde EASA erhalten. … weiter

Auftrag für Lufthansa Technik AERO Alzey InterSky verlängert Triewerksinstandhaltung

08.10.2015 - Die österreichische Fluglinie InterSky lässt die Triebwerke ihrer ATR 72 nun bis ins Jahr 2023 bei Lufthansa Technik AERO Alzey instand setzen. … weiter

Triebwerk für Gulfstream Pratt & Whitney enthüllt PW814GA

19.06.2015 - Die PurePower-Familie hat ein neues Mitglied, wenn auch ohne Getriebe: Das PW814/815GA treibt die neuen Gulfstream-Business-Jets G500 und G600 an. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App