16.02.2016
FLUG REVUE

Fertigung von Getriebefan-KomponentenPratt & Whitney eröffnet Produktionsanlage in Singapur

Der US-amerikanische Triebwerkshersteller Pratt & Whitney hat sein erstes Werk in Singapur eröffnet. Dort werden künftig Teile für die neue Getriebefan-Familie gefertigt.

Pratt & Whitney eröffnet Fertigungsstandort in Singapur

Pratt & Whitney hat in Singapur eine neue Produktionsanlage eröffnet. Foto und Copyright: Pratt & Whitney  

 

Über die Tochtergesellschaft P&W NGPF Manufacturing Company Singapore hat der Triebwerkshersteller Pratt & Whitney seine erste Produktionsanlage in Singapur eröffnet. Das teilte Pratt & Whitney am Montag mit.

In dem rund 16.000 Quadratmeter großen Werk am Seletar Aerospace Park werden Fan-Schaufeln und weitere Schlüsselkomponenten für die neue PurePower-Getriebefan-Familie hergestellt. Nach Angaben von Pratt & Whitney ist der Produktionsstandort in Singapur der zweite, der Schaufeln aus Hybrid-Metall herstellen kann. Diese Schaufeln sind aus sehr leichten Materialien, die nach Angaben von Pratt & Whitney im Vergleich zu Verbundwerkstoffen eine verbesserte aerodynamische Effizienz aufweisen.

Die neue Produktionsanlage entstand neben der im Jahr 2014 eröffneten Pratt & Whitney Component Solutions, wo Komponenten-Reparaturen durchgeführt werden. In beide Anlagen hat Pratt & Whitney nach eigenen Angaben insgesamt 110 Millionen US-Dollar investiert.

Der Getriebefan von Pratt & Whitney kommt unter anderem bei der Bombardier CSeries-Familie zum Einsatz und ist als Option für die die A320neo-Familie von Airbus erhältlich.

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Triebwerkshersteller aus München MTU will Invesitionsphase 2017 abschließen

23.02.2017 - MTU Aero Engines steigerte im vergangenen Geschäftsjahr erneut Umsatz und Gewinn. Nach großen Investitionen in neue Programme in den vergangenen Jahren will das Unternehmen in die Konsolidierung … weiter

Instandhaltung von Getriebefan-Triebwerken Lufthansa Technik und MTU gründen Gemeinschaftsunternehmen

21.02.2017 - Lufthansa Technik und MTU Aero Engines haben am Montag eine Vereinbarung zur Gründung eines Joint Ventures unterzeichnet. Das neue Unternehmen soll Triebwerke der PW1000G-Familie instand halten. … weiter

PW1000G für A320neo und CSeries Pratt & Whitney liefert zu wenige Getriebefans

27.01.2017 - Der US-Triebwerkshersteller Pratt & Whitney hat 2016 das bereits gesenkte Auslieferungsziel von 150 Getriebefans verfehlt. Nur 138 der neuen Triebwerke für Airbus A320neo und Bombardier CSeries wurden … weiter

Getriebefan 2.0 Nachhaltige Triebwerke: MTU macht PW1000G-Familie effizienter

05.01.2017 - Noch sparsamer, leiser und emissionsärmer: Der Münchener Triebwerksbauer MTU Aero Engines hat neue Technologien für die PW1000G-Familie erprobt. … weiter

Airbus-Zweistrahler Lufthansa erwartet 2017 zehn A320neo

02.01.2017 - Kurz vor Jahresende hat Lufthansa ihren fünften Airbus A320neo übernommen. Das Flugzeug soll am Montag zu seiner Heimatbasis Frankfurt überführt werden. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App