27.01.2017
FLUG REVUE

PW1000G für A320neo und CSeriesPratt & Whitney liefert zu wenige Getriebefans

Der US-Triebwerkshersteller Pratt & Whitney hat 2016 das bereits gesenkte Auslieferungsziel von 150 Getriebefans verfehlt. Nur 138 der neuen Triebwerke für Airbus A320neo und Bombardier CSeries wurden an Kunden übergeben.

PW1100G-JM Produktion Juni 2016

Pratt & Whitney baut die Getriebefans in Middletown und in West Palm Beach (Foto: Pratt & Whitney).  

 

Die Getriebefan-Familie PW1000G bereitet Pratt & Whitney weiter Kopfzerbrechen. Wegen Probleme mit Bauteilen konnten 2016 nur 138 der neuen Triebwerke ausgeliefert werden. Das teilte der Mutterkonzern United Technologies am Mittwoch mit. Ursprünglich waren 200 geplant, diese Zahl korrigierte United Technologies aber aufgrund von Schwierigkeiten unter anderem bei der Produktion der Bläserschaufeln im September 2016 auf 150. 

"Der Hochlauf eines neuen Triebwerksprogramms ist immer eine Herausforderung", so Greg Hayes, CEO von United Technologies. 2017 will Pratt & Whitney allerdings aufholen: Geplant ist die Auslieferung von 350 bis 400 Triebwerken.

Doch nicht nur bei der Produktion hinkt der Triebwerkshersteller noch hinterher, auch was die Lebensdauer der bereits in Dienst gestellten Getriebefans angeht, gibt es Schwierigkeiten. Es habe sich gezeigt, dass die Brennkammer-Auskleidung unter rauen Bedingungen (Hitze, Staub), nicht die erwartete Haltbarkeit aufweise. Zudem gab es vorzeitige Ausfälle von Öl- und Kohlenstoff-Dichtungen. Für beide Teile gibt es ein Redesign, das im Lauf des Jahres eingeführt werden soll. "Das ist ärgerlich für die Airlines, aber wir sehen das als typisch für die Einführung eines neuen Triebwerks", sagte Hayes.

Der erste Getriebefan wurde Anfang 2016 an einer A320neo von Lufthansa in Dienst gestellt. Bislang fliegen nach Angaben von Pratt & Whitney 46 Flugzeuge  mit den neuen Triebwerken vom Typ PW1100G-JM (A320neo) und PW1500G (Bombardier CSeries).




Weitere interessante Inhalte
Großauftrag zum Staatsbesuch China bestellt 140 Airbus-Flugzeuge

05.07.2017 - Während eines Staatsbesuchs von Chinas Präsident Xi Jinping in Berlin hat die chinesische Beschaffungsbehörde CAS am Mittwoch bei Airbus 140 Flugzeuge geordert. … weiter

Britische Niedrigpreis-Airline Recaro-Sitze an Bord der ersten easyJet-A320neo

05.07.2017 - easyJet hat den ersten Airbus A320neo mit den Leichtbausitzen SL3510 übernommen. Die britische Niedrigpreis-Airline hat insgesamt 20.000 Recaro-Sitze für 130 A320neo bestellt. … weiter

Übersicht UPDATE: Bestellungen bei der International Paris Air Show 2017

22.06.2017 - Welche Airline hat bei der diesjährigen Air Show in Paris bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt? Sehen Sie in unserer aktuellen Auflistung die neuen Aufträge der Flugzeughersteller. … weiter

EASA und FAA ETOPS-Zertifizierung für A320neo-Antriebe

21.06.2017 - Die beiden Triebwerksoptionen für den Airbus A320neo, das PW1100G-JM von Pratt & Whitney und das Leap-1A von CFM International, haben die ETOPS-180-Zulassung erhalten. … weiter

Lichtingenieure machen Jets besser sichtbar Spanier erleuchten Airbus

02.06.2017 - Im spanischen Getafe sorgt ein zentrales Airbus-Entwicklungsbüro für die optimale Außenbeleuchtung aller Airbus-Luftfahrzeuge. Bis zu 41 Außenlichter sorgen an jedem Flugzeug für die bessere … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 08/2017

FLUG REVUE
08/2017
10.07.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Stratolaunch: Das größte Flugzeug der Welt
Atlanta: Der größte Flughafen der Welt
Paris Air Show: Die größte Luftfahrtschau der Welt
Transall: Abschied von Penzing


aerokurier iPad-App