04.11.2014
FLUG REVUE

Neue Struktur beim TriebwerksbauerRolls-Royce baut 2600 Stellen ab

Rolls-Royce startet ein "intensiviertes" Programm zur Kostenreduzierung und Steigerung der Effizienz in der gesamten Firmengruppe. Im Lauf der nächsten 18 Monate sollen 2600 Stellen wegfallen. Gleichzeitig wird die Gruppe neu geordnet.

rolls-royce-trent xwb-montage

Rolls-Royce Trent XWB in der Montage in Derby. Foto und Copyright: Rolls-Royce  

 

Die Rolls-Royce-Firmengruppe wird in zwei Divisionen unterteilt: Aerospace und Land & Sea. Der Hauptteil der Kürzungen entfällt auf die Luftfahrtabteilung. Dort sinkt unter anderem der Ingenieursbedarf, da neue Triebwerke wie Trent 1000 und Trent XWB von der Entwicklungsphase in die Produktion übergegangen sind. Außerdem setzten neue Fertigungseinrichtungen wie in Crosspointe, USA, sowie in Rotherham und Washington, GB, laut Rolls-Royce neue Standards bei Produktivität und Effizienz. Das Unternehmen schätzt die Kosten der Restrukturierung auf rund 120 Millionen Pfund für die nächsten zwei Jahre. Nach der Umsetzung erwartet Rolls-Royce eine Einsparung von 80 Millionen Pfund. Der Hersteller plant allerdings noch weitere Maßnahmen: "Wir beschleunigen unseren Fortschritt bei den Kosten. Die heute angekündigten Maßnahmen werden nicht die letzten sein", sagte John Rishton, Chief Executive Officer, Rolls-Royce.



Weitere interessante Inhalte
Triebwerke des Airbus A350 N3 darf Trent XWB überholen

07.11.2016 - Das Gemeinschaftsunternehmen von Lufthansa Technik und Rolls-Royce hat vom Luftfahrt-Bundesamt die Genehmigung für die Überholung des A350-Antriebs erhalten. … weiter

Erstflugvorbereitung in Toulouse Airbus A350-1000 beginnt Standläufe

20.10.2016 - Die erste A350-1000 hat am Donnerstag in Toulouse Triebwerksstandläufe begonnen. Damit kommt Airbus dem für November geplanten Erstflug einen großen Schritt näher. … weiter

Größtes A350-Familienmitglied erreicht Meilenstein Rollout der A350-1000

12.10.2016 - Bei Airbus in Toulouse ist die erste A350-1000 hallenfertig geworden. Mit voller Lackierung und installierten Triebwerken ist das Zweistrahler-Flaggschiff des europäischen Herstellers nun zu … weiter

Vorbereitung auf erste Airbus A350 für Lufthansa Probelauf für Ersatztriebwerk-Logistik

06.10.2016 - Lufthansa Technik, Lufthansa Cargo und Rolls-Royce haben die Verladung eines Trent XWB erprobt. Der Loading Trial ist Teil der Vorbereitung auf die Einführung der A350 bei Lufthansa. … weiter

Prototyp fliegt im "Kohlefaser"-Anstrich Zweite A350-1000 ist lackiert

26.09.2016 - Bei Airbus hat am Freitag der zweite Prototyp der neuen Version A350-1000 die Lackierhalle verlassen. Das zweite Flugzeug trägt die schon von der kürzeren A350-900 bekannte "Kohlefaser"-Lackierung auf … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App